„Sprechstunde mit dem inneren Arzt“ von Matt Galan Abend (Rezension)

von Natascha

Sprechstunde mit dem inneren Arzt_Matt Galan Abend_MYSTICAEin fantastisches Buch des Psychologen und Psychotherapeuten Matt Galan Abend, der auf leicht verstĂ€ndliche Weise Schwerwiegendes vermittelt, nĂ€mlich die Antwort auf die Frage: Wie kann ich mich aus innerer Kraft heilen? Der Autor ist davon ĂŒberzeugt, dass bei jeglicher Krankheit eine Sprechstunde mit dem inneren Arzt notwendig ist. Denn Krankheit ist kein zufĂ€lliges Schicksal, sondern eine persönliche Herausfoderung, Aufgabe, und letztlich nur Mittel zum Zweck.

In 14 Kapiteln geht er die wichtigsten Fragen druch, die sich ein Mensch auf dem Weg zu echter Heilung stellen muss: Warum werden wir eigentlich krank? Was wird eigentlich krank? Warum funktioniert etwas nicht richtig?

NatĂŒrlich macht er uns auf die Urkraft der Gedanken aufmerksam, ebenso wie die Möglichkeit, durch kinesiologischen Muskeltest den positiven oder negativen Einfluss eines Medikaments auf das Individuum festzustellen. Es ist doch erstaunlich zu erfahren, dass in Deutschland jĂ€hrlich mehr Menschen an falscher Medikation sterben, als bei VerkehrsunfĂ€llen! Auch anderen durchaus wichtigen Themen, wie Arzt-Patienten-Beziehung, Energiefelder, Altwerden und dem Zusammenhang von Krankheitsbild und Persönlichkeitsstruktur (bes. am Beispiel Krebs), gibt der Autor den nötigen Raum.

„In Krebs Ă€ußert sich nicht zugelassenes und nicht gelebtes Leben.[…]

Meine Empfehlung: Denken wir einen Augenblick darĂŒber nach, wo ĂŒberall wir elementare Lebensimpulse unterdrĂŒcken. Was fressen wir, um des lieben Friedens willen, in uns hinein? Wo stehen wir nicht zu unseren GefĂŒhlen? Wo lassen wir niemanden an uns heran?“

Am Ende des Buches wird ein kurzer Test angefĂŒgt, der dem Leser vor Augen fĂŒhren soll, inwieweit dieser noch an seinem VerstĂ€ndnis von Krankheit und Heilung zu arbeiten hat. Es regt sehrwohl zum lohnenden Nachdenken an, genau wie Abends einleuchtende Schlussbilanz:

„Wir selbst sind der SchlĂŒssel zu Gesundheit oder Krankheit, GlĂŒck oder UnglĂŒck, Lebensfreude oder Lebensfrust. Nehmen wir unsere Eigenverantwortung an, wird uns geholfen werden. Sehen wir die Verantwortung fĂŒr unser Leben außerhalb von uns selbst, werden wir so lange leiden, bis wir erkannt haben.“

Das Wichtigste fĂŒr ein vernĂŒnftiges Umgehen mit sich selbst und seiner Gesundheit ist sicher in diesem Buch zusammen gefasst, begleitet von deutlichen Beispielen und kritischen Fragen. Wer den Inhalt ernst nimmt, wird einerseits viel essentielles, theoretisches Wissen erlangen, und andererseits das praktische Handwerkszeug mitbekommen.

Rezension von Natascha Stevenson

 

Hier können Sie das Buch ohne Versandkosten bestellen!

Infos zum Buch:
Matt Galan Abend: „Sprechstunde mit dem inneren Arzt – Wecke die HeilkrĂ€fte in dir selbst“
Verlag: Via Nova (2007)
Umfang: gebunden, 156 Seiten
Preis:  15,90 €
ISBN:  978-3866160712

0 Kommentar

Ähnliche BeitrĂ€ge

Kommentar schreiben

„Sprechstunde mit dem inneren Arzt“ von Matt Galan Abend (Rezension)

von Redaktion

Rezension von Natascha Stevenson

[knv_product knv=“19294198″ template=“full“]Noch ein fantastisches Buch des Psychologen und Psychotherapeuten Matt Galan Abend, der auf leicht verstĂ€ndliche Weise Schwerwiegendes vermittelt, nĂ€mlich die Antwort auf die Frage: Wie kann ich mich aus innerer Kraft heilen? Der Autor ist davon ĂŒberzeugt, dass bei jeglicher Krankheit eine Sprechstunde mit dem inneren Arzt notwendig ist. Denn Krankheit ist kein zufĂ€lliges Schicksal, sondern eine persönliche Herausfoderung, Aufgabe, und letztlich nur Mittel zum Zweck.

In 14 Kapiteln geht er die wichtigsten Fragen druch, die sich ein Mensch auf dem Weg zu echter Heilung stellen muss: Warum werden wir eigentlich krank? Was wird eigentlich krank? Warum funktioniert etwas nicht richtig?

NatĂŒrlich macht er uns auf die Urkraft der Gedanken aufmerksam, ebenso wie die Möglichkeit, durch kinesiologischen Muskeltest den positiven oder negativen Einfluss eines Medikaments auf das Individuum festzustellen. Es ist doch erstaunlich zu erfahren, dass in Deutschland jĂ€hrlich mehr Menschen an falscher Medikation sterben, als bei VerkehrsunfĂ€llen! Auch anderen durchaus wichtigen Themen, wie Arzt-Patienten-Beziehung, Energiefelder, Altwerden und dem Zusammenhang von Krankheitsbild und Persönlichkeitsstruktur (bes. am Beispiel Krebs), gibt der Autor den nötigen Raum.

In Krebs Ă€ußert sich nicht zugelassenes und nicht gelebtes Leben.[…]

Meine Empfehlung: Denken wir einen Augenblick darĂŒber nach, wo ĂŒberall wir elementare Lebensimpulse unterdrĂŒcken. Was fressen wir, um des lieben Friedens willen, in uns hinein? Wo stehen wir nicht zu unseren GefĂŒhlen? Wo lassen wir niemanden an uns heran?

Am Ende des Buches wird ein kurzer Test angefĂŒgt, der dem Leser vor Augen fĂŒhren soll, inwieweit dieser noch an seinem VerstĂ€ndnis von Krankheit und Heilung zu arbeiten hat. Es regt sehrwohl zum lohnenden Nachdenken an, genau wie Abends einleuchtende Schlussbilanz:

„Wir selbst sind der SchlĂŒssel zu Gesundheit oder Krankheit, GlĂŒck oder UnglĂŒck, Lebensfreude oder Lebensfrust. Nehmen wir unsere Eigenverantwortung an, wird uns geholfen werden. Sehen wir die Verantwortung fĂŒr unser Leben außerhalb von uns selbst, werden wir so lange leiden, bis wir erkannt haben.“

Das Wichtigste fĂŒr ein vernĂŒnftiges Umgehen mit sich selbst und seiner Gesundheit ist sicher in diesem Buch zusammen gefasst, begleitet von deutlichen Beispielen und kritischen Fragen. Wer den Inhalt ernst nimmt, wird einerseits viel essentielles, theoretisches Wissen erlangen, und andererseits das praktische Handwerkszeug mitbekommen.

[knv_link knv=“19294198″ ]Hier bestellen![/knv_link]

0 Kommentar

Ähnliche BeitrĂ€ge

Kommentar schreiben