AGB

von Administrator

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

Die nachstehenden AGB enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften √ľber Vertr√§ge im Fernabsatz und im elektronischen Gesch√§ftsverkehr.

1. Geltungsbereich

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen

3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

4. Preise und Versandkosten

5. Lieferung, Warenverf√ľgbarkeit

6. Zahlungsmodalitäten

7. Eigentumsvorbehalt

8. Sachmängelgewährleistung und Garantie

9. Haftung

10. Speicherung des Vertragstextes

11. Datenschutz

12. Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Vertragssprache

13. Sonderregelung bei Veranstaltungen und Ticketkauf

1. Geltungsbereich

1.1. F√ľr die Gesch√§ftsbeziehung zwischen MYSTICA GmbH, Badgasteiner Stra√üe 8, D-81373 M√ľnchen, Germany, fon +49 (0) 89 ‚Äď 878 06 883-0, 089 ‚Äď 878 06 8838 (nachfolgend ‚ÄěVerk√§ufer‚Äú) und dem Kunden (nachfolgend ‚ÄěKunde‚Äú) gelten ausschlie√ülich die nachfolgenden Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung g√ľltigen Fassung.

1.2. Sie erreichen unseren Kundendienst f√ľr Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 089 ‚Äď 878 06 8838 sowie per E-Mail unter akademie@mystica.tv

1.3. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede nat√ľrliche Person, die ein Rechtsgesch√§ft zu einem Zwecke abschlie√üt, der √ľberwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstst√§ndigen beruflichen T√§tigkeit zugerechnet werden kann (¬ß 13 BGB).

1.4. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verk√§ufer stimmt ihrer Geltung ausdr√ľcklich zu.

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen

2.1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.

2.2. Alle Angebote gelten ‚Äěsolange der Vorrat reicht‚Äú, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im √úbrigen bleiben Irrt√ľmer vorbehalten.

3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

3.1. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verk√§ufers Produkte unverbindlich ausw√§hlen und diese √ľber die Schaltfl√§che [in den Warenkorb] in einem so genannten Warenkorb sammeln. Anschlie√üend kann der Kunde innerhalb des Warenkorbs √ľber die Schaltfl√§che [Weiter zur Kasse] zum Abschluss des Bestellvorgangs schreiten.

3.2. Über die Schaltfläche [Kaufen] gibt der Kunde einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

3.3. Der Verk√§ufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbest√§tigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgef√ľhrt wird und die der Kunde √ľber die Funktion ‚ÄěDrucken‚Äú ausdrucken kann (Bestellbest√§tigung). Die automatische Empfangsbest√§tigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Verk√§ufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn der Verk√§ufer das bestellte Produkt innerhalb von 2 Tagen an den Kunden versendet, √ľbergeben oder den Versand an den Kunden innerhalb von 2 Tagen mit einer zweiten E-Mail, ausdr√ľcklicher Auftragsbest√§tigung oder Zusendung der Rechnung best√§tigt hat.

3.4. Sollte der Verk√§ufer eine Vorkassezahlung erm√∂glichen, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande. Wenn die Zahlung trotz F√§lligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 10 Kalendertagen nach Absendung der Bestellbest√§tigung beim Verk√§ufer eingegangen ist, tritt der Verk√§ufer vom Vertrag zur√ľck mit der Folge, dass die Bestellung hinf√§llig ist und den Verk√§ufer keine Lieferpflicht trifft. Die Bestellung ist dann f√ľr den K√§ufer und Verk√§ufer ohne weitere Folgen erledigt. Eine Reservierung des Artikels bei Vorkassezahlungen erfolgt daher l√§ngstens f√ľr 10 Kalendertage.

4. Preise und Versandkosten

4.1. Alle Preise, die auf der Website des Verk√§ufers angegeben sind, verstehen sich einschlie√ülich der jeweils g√ľltigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

4.2. Zus√§tzlich zu den angegebenen Preisen berechnet der Verk√§ufer f√ľr die Lieferung Versandkosten. Die Versandkosten werden dem K√§ufer auf einer gesonderten Informationsseite und im Rahmen des Bestellvorgangs deutlich mitgeteilt.

5. Lieferung, Warenverf√ľgbarkeit

5.1. Soweit Vorkasse vereinbart ist, erfolgt die Lieferung nach Eingang des Rechnungsbetrages.

5.2. Sollten nicht alle bestellten Produkte vorr√§tig sein, ist der Verk√§ufer zu Teillieferungen auf seine Kosten berechtigt, soweit dies f√ľr den Kunden zumutbar ist.

5.3. Sollte die Zustellung der Ware durch Verschulden des K√§ufers trotz dreimaligem Auslieferversuchs scheitern, kann der Verk√§ufer vom Vertrag zur√ľcktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden dem Kunden unverz√ľglich erstattet.

5.4. Wenn das bestellte Produkt nicht verf√ľgbar ist, weil der Verk√§ufer mit diesem Produkt von seinem Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert wird, kann der Verk√§ufer vom Vertrag zur√ľcktreten. In diesem Fall wird der Verk√§ufer den Kunden unverz√ľglich informieren und Ihnen ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verf√ľgbar ist oder der Kunde keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes w√ľnscht, wird der Verk√§ufer dem Kunden ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverz√ľglich erstatten.

5.5. Kunden werden √ľber Lieferzeiten und Lieferbeschr√§nkungen (z.B. Beschr√§nkung der Lieferungen auf bestimmten L√§nder) auf einer gesonderten Informationsseite oder innerhalb der jeweiligen Produktbeschreibung unterrichtet.

6. Zahlungsmodalitäten

6.1. Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verf√ľgung stehenden Zahlungsarten w√§hlen. Kunden werden √ľber die zur Verf√ľgung stehenden Zahlungsmittel auf einer gesonderten Informationsseite unterrichtet.

6.2. Ist die Bezahlung per Rechnung möglich, hat die Zahlung innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Ware und der Rechnung zu erfolgen. Bei allen anderen Zahlweisen hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.

6.3. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal. gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

6.4. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde die gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen.

6.5. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.

6.6. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenanspr√ľche rechtskr√§ftig festgestellt oder von dem Verk√§ufer anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zur√ľckbehaltungsrecht nur aus√ľben, soweit die Anspr√ľche aus dem gleichen Vertragsverh√§ltnis resultieren.

7. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verkäufers.

8. Sachmängelgewährleistung und Garantie

8.1. Die Gewährleistung bestimmt sich nach gesetzlichen Vorschriften.

8.1. Eine Garantie besteht bei den vom Verk√§ufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdr√ľcklich abgegeben wurde. Kunden werden √ľber die Garantiebedingungen vor der Einleitung des Bestellvorgangs informiert.

9. Haftung

9.1. F√ľr eine Haftung des Verk√§ufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschl√ľsse und -begrenzungen.

9.2. Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

9.3. Ferner haftet der Verk√§ufer f√ľr die leicht fahrl√§ssige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gef√§hrdet, oder f√ľr die Verletzung von Pflichten, deren Erf√ľllung die ordnungsgem√§√üe Durchf√ľhrung des Vertrages √ľberhaupt erst erm√∂glicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelm√§√üig vertraut. In diesem Fall haftet der Verk√§ufer jedoch nur f√ľr den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verk√§ufer haftet nicht f√ľr die leicht fahrl√§ssige Verletzung anderer als der in den vorstehenden S√§tzen genannten Pflichten.

9.4. Die vorstehenden Haftungsbeschr√§nkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, K√∂rper und Gesundheit, f√ľr einen Mangel nach √úbernahme einer Garantie f√ľr die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen M√§ngeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unber√ľhrt.

9.5. Soweit die Haftung des Verk√§ufers ausgeschlossen oder beschr√§nkt ist, gilt dies auch f√ľr die pers√∂nliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erf√ľllungsgehilfen.

9.6. Die Inhalte der Seiten und angebotenen Kurse ersetzen weder eine ärztliche Abklärung und/oder Behandlung noch eine Therapie oder eine psychologische Therapie. Wer Informationen aus dem hier Gesagten anwendet, tut dies in eigener Verantwortung. Diese Seite bzw. die Onlinekurse ersetzen keinen Besuch beim Arzt oder Psychologen und stellen keine Beratung im medizinischen oder psychologischen Sinne dar. Die Haftung der Betreiber dieser Webseite wird in diesem Sinne ausgeschlossen.

10. Speicherung des Vertragstextes

10.1. Der Kunde kann den Vertragstext vor der Abgabe der Bestellung an den Verkäufer ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion seines Browsers nutzt.

10.2. Der Verk√§ufer sendet dem Kunden au√üerdem eine Bestellbest√§tigung mit allen Bestelldaten an die von Ihm angegebene E-Mail-Adresse zu. Mit der Bestellbest√§tigung erh√§lt der Kunde ferner eine Kopie der AGB nebst Widerrufsbelehrung und den Hinweisen zu Versandkosten sowie Liefer- und Zahlungsbedingungen. Sofern Sie sich in unserem Shop registriert haben sollten, k√∂nnen Sie in Ihrem Profilbereich Ihre aufgegebenen Bestellungen einsehen. Dar√ľber hinaus speichern wir den Vertragstext, machen ihn jedoch im Internet nicht zug√§nglich.

11. Datenschutz

11.1. Der Verkäufer verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.

11.2. Die zum Zwecke der Bestellung von Waren angegebenen pers√∂nlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden vom Verk√§ufer zur Erf√ľllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind.

11.3. Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten √ľber die personenbezogenen Daten, die vom Verk√§ufer √ľber ihn gespeichert wurden. Zus√§tzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und L√∂schung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

11.4. Weitere Informationen √ľber Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der erforderlichen personenbezogenen Daten durch den Verk√§ufer finden sich in der Datenschutzerkl√§rung.

12. Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Vertragssprache

12.1. Gerichtstand und Erf√ľllungsort ist der Sitz des Verk√§ufers, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des √∂ffentlichen Rechts oder √∂ffentlich-rechtliches Sonderverm√∂gen ist.

12.2. Vertragssprache ist deutsch.

13. Sonderregelung bei Veranstaltungen und Ticketkauf

13.1. Mit der Bestellung von Tickets und/oder Gutscheinen beauftragt der Kunde MYSTICA mit der Verschaffung (Zustellung) oder Bereithaltung (Abholung) von Tickets f√ľr die jeweils ausgew√§hlte Veranstaltung bzw. Verschaffung oder Bereithaltung von Gutscheinen. Der Vertrag zwischen MYSTICA und dem Kunden kommt bei Online-Bestellungen wie folgt zustande:

a) Der Kunde erteilt MYSTICA eine Abbuchungserlaubnis und kann sich das Ticket selbst ausdrucken. In diesem Fall kommt der Vertrag mit Abbuchung durch MYSTICA zustande. Sollte MYSTICA das Angebot des Kunden nicht annehmen wollen, wird MYSTICA den Kunden dar√ľber per E-Mail informieren. Diese Information erfolgt jedoch rechtlich unverbindlich.

oder

b) Der Kunde √ľberweist die Teilnahmegeb√ľhr an MYSTICA. In diesem Fall kommt der Vertrag durch Zusendung des Tickets durch MYSTICA zustande. Sollte MYSTICA das Angebot des Kunden nicht annehmen wollen, wird MYSTICA den Kunden dar√ľber per E-Mail informieren. Diese Information erfolgt jedoch rechtlich unverbindlich.

13.2. Preise/Zustellgeb√ľhren:

13.2.1. Der im Internet oder telefonisch bekannt gegebene oder ausgeh√§ngte Preis ist jeweils f√ľr den gew√§hlten Bestellvorgang verbindlich. Auf eventuell fehlerhaft bekannt gegebene Preise wird vor der Bestellung hingewiesen.

13.2.2. Pro Bestellvorgang kann zus√§tzlich zu dem genannten Preis eine Zustellgeb√ľhr und/oder Ticketgeb√ľhr und/oder Hinterlegungsgeb√ľhr und/oder Vorverkaufsgeb√ľhr anfallen. Diese jeweiligen Zusatzgeb√ľhren werden bei dem jeweiligen Bestellvorgang bekannt gemacht.

13.2.3. Alle Preise enthalten die fälligen Mehrwertsteuern.

13.2.4. Sofern Sonderpreise f√ľr Erm√§√üigungen (Studenten, Senioren, Schwerbehinderte usw.) gew√§hrt werden, ist dies ebenfalls gesondert ausgewiesen. Werden keine Erm√§√üigungen ausgewiesen, k√∂nnen diese auch nicht gew√§hrt werden. Die Gew√§hrung von Erm√§√üigungen ist von dem ordnungsgem√§√üen Nachweis (Studentenausweis, Personalausweis mit Altersnachweis, Schwerbehindertenausweis im Sinne der Schwerbehindertenausweisverordnung) zu gew√§hren. Der Nachweis muss bei der Einlasskontrolle erbracht werden. Kann der Nachweis nicht erbracht werden, muss beim Einlass die Differenz aus dem Vollpreis und dem erm√§√üigten Preis nachentrichtet werden, um zutrittsberechtigt zu sein.

13.3. Zahlung:

13.3.1. Die Zahlung erfolgt √ľber die jeweils angegebenen Wege. Soweit sich daraus zus√§tzliche Geb√ľhren ergeben, die von MYSTICA erhoben werden, sind diese gesondert ausgewiesen. S√§mtliche Preise und Geb√ľhren sind unverz√ľglich bei Vertragsschluss f√§llig.

13.3.2. Sollte eine Zahlung r√ľckbelastet werden (z.B. wegen fehlender Deckung des bei der Bestellung angegebenen Kontos), hat MYSTICA Anspruch auf sofortige R√ľcksendung der bestellten Tickets oder Gutscheine. Der Vertragspartner hat MYSTICA jedweden Schaden bzw. jedwede Aufwendung zu ersetzen, der/die aus der R√ľckbelastung entstehen. Hierzu geh√∂ren insbesondere die Bankgeb√ľhren sowie jeweils eine Bearbeitungsgeb√ľhr in H√∂he von ‚ā¨ 5,– pro R√ľckbelastung f√ľr die Bearbeitung durch MYSTICA. Im Falle der R√ľckbelastung ist MYSTICA berechtigt, vom Vertrag sofort zur√ľckzutreten. Der Vertragspartner verliert damit seinen Anspruch auf Teilnahme an der gebuchten Veranstaltung. Weitergehende Anspr√ľche von MYSTICA gegen den Vertragspartner werden dadurch nicht ber√ľhrt.

13.4. R√ľcktritt/Storno:

13.4.1. M√∂chte der Vertragspartner an der Veranstaltung nicht teilnehmen, so hat er seinen R√ľcktritt vom Vertrag schriftlich unter R√ľcksendung des Tickets gegen√ľber MYSTICA zu erkl√§ren.

13.4.2. Bei R√ľcktritt/Storno bis zu sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn von Veranstaltungen ab einem Ticketpreis von ‚ā¨ 50,– wird die Seminargeb√ľhr unter Einbehaltung einer Bearbeitungsgeb√ľhr von ‚ā¨ 15,– erstattet.

13.4.3. Bei R√ľcktritt/Storno bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn von Veranstaltungen ab einem Ticketpreis von ‚ā¨ 50,– wird die Seminargeb√ľhr unter Einbehaltung einer Bearbeitungsgeb√ľhr von 30% des Ticketpreises erstattet.

13.4.4. Bei R√ľcktritt/Storno bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn von Veranstaltungen mit einem Ticketpreis unter ‚ā¨ 150,– wird der Ticketpreis unter Einbehaltung einer Bearbeitungsgeb√ľhr von 20% des Ticketpreises erstattet.

13.4.5. Bei R√ľcktritt/Storno bis zu einer Woche vor Veranstaltungsbeginn von Veranstaltungen wird der Ticketpreis unabh√§ngig von seiner H√∂he unter Einbehaltung einer Bearbeitungsgeb√ľhr von 50% des Ticketpreises erstattet.

13.4.6. Ein weiteres Stornorecht des Vertragspartners wird nur aus wichtigem Grund gewährt. In diesem Fall erfolgt keine Erstattung.

13.4.7. Dem Vertragspartner bleibt das Recht vorbehalten, einen geringeren Aufwand zu beweisen.

13.5. Lieferung:

13.5.1. Die Lieferung von Tickets/Gutscheinen ist abh√§ngig von der jeweils gew√§hlten Zahlungsart und dem gew√§hlten Zustellweg. Die Zustellung der Tickets/Gutscheine wird, wenn keine Abholung an der Kasse erfolgt, mit dem Eingang der Zahlung bei MYSTICA eingeleitet. Sollte dem Vertragspartner das Ticket/der Gutschein nicht innerhalb von 14 Tagen nach Buchung und Zahlung zugegangen sein, verpflichtet sich der Vertragspartner MYSTICA unverz√ľglich auf diesen Umstand hinzuweisen. Sofern der Kunde Unternehmer im Sinne von ¬ß 14 BGB ist, sind in F√§llen des Verlusts von bestellten Tickets/Gutscheinen, die mittels Standardbriefes gesendet wurden, etwaige Anspr√ľche gegen√ľber MYSTICA ausgeschlossen.

13.5.2. Gehen die bestellten Tickets/Gutscheine bei Expressversand oder Kurier (wenn dies vertraglich vereinbart war) verloren, stellt MYSTICA dem Kunden Ersatz f√ľr die verlorenen Tickets/Gutscheine zur Verf√ľgung oder ersetzt den Auftragswert, wenn kein Ersatz m√∂glich ist.

13.5.3. Unternehmen im Sinne des § 14 BGB tragen die Gefahr des Verlusts oder der Beschädigung von Tickets/Gutscheinen ab der Übergabe an das Transportunternehmen durch MYSTICA, sofern keine Abholung bei MYSTICA oder an der jeweiligen Eintrittskasse gewählt wurde.

13.6. Absage der Veranstaltung durch MYSTICA:

13.6.1. Im Falle der Absage einer Veranstaltung erstattet MYSTICA die geleisteten Zahlungen zur√ľck. Versendungskosten und sonstige Zusatzgeb√ľhren werden nur erstattet, wenn die Absage der Veranstaltung auf Vorsatz oder grober Fahrl√§ssigkeit von MYSTICA beruht.

13.6.2. F√ľr den Fall der Terminverlegung ist der Vertragspartner berechtigt, vom Vertrag zur√ľckzutreten. MYSTICA verpflichtet sich, den Vertragspartner an eine der bei der Buchung genannten Adresse (postalisch, per E-Mail, per Telefon usw.) nach eigenem Ermessen unverz√ľglich zu informieren. Die √úbersendung einer solchen Information gilt als ausreichend. Etwaige vergebliche Reisekosten, Hotelbuchungen usw. werden von MYSTICA nur erstattet, wenn die Absage der Veranstaltung oder die Nichtinformation des Vertragspartners auf grober Fahrl√§ssigkeit oder Vorsatz beruht.

13.7.Haftung:

Die Haftung von MYSTICA aus vertraglichen, vertrags√§hnlichen, gesetzlichen, deliktischen oder sonstigen Rechtsgr√ľnden wird ausgeschlossen. Dies gilt nicht, wenn es um die Verletzung des Lebens, des K√∂rpers oder der Gesundheit geht oder die Verletzung auf einem vors√§tzlichen oder grob fahrl√§ssigen Verhalten von MYSTICA oder ihrer Erf√ľllungsgehilfen beruht oder wenn es sich um die Verletzung einer f√ľr die Erreichung des Vertragszwecks wesentlichen Verpflichtung handelt.

13.8. Garantie:

MYSTICA √ľbernimmt keine Garantie f√ľr Erfolg der jeweils angebotenen Veranstaltungen.

Stand: November 2017

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.