MYSTICA.TV Logo
MYSTICA Artikel 7Mind – große kostenfreie Meditations-App

7Mind – große kostenfreie Meditations-App

von Thomas

Medapp1Das Start-Up 7Mind hat die größte und umfangreichste deutsche Meditations-App zum kostenlosen Download in die App-Stores von Google und Apple gebracht. Das mit Stress und Ablenkung assoziierte Smartphone wird so zum persönlichen Meditationstrainer.

 

In einem Kursprogramm erlernt der Nutzer der App das 1×1 der Meditation in 7×7 Minuten. Konzipiert vom Meditationslehrer und PR-Berater Paul J. Kohtes und wissenschaftlich begleitet von Harvard Professor Dr. Tobias Esch bietet die 7Mind-App eine Möglichkeit, Meditation geführt auszuprobieren.

Die Idee zur App hatten die Studenten der Uni Witten/Herdecke Jonas Leve und Manuel Ronnefeldt, die Paul J. Kohtes dafür schnell begeistern konnten und die Entwicklung der App in die Hand nahmen. Ziel von 7Mind ist es, mithilfe moderner Technologie eine über 2000 Jahre alte Methode zeitgemäß und entmystifiziert in den Alltag der Menschen zu bringen.

Die App ist ansprechend gestaltet. Originelle Animationsfilme führen in die Meditation ein, das Programm bietet eine Vielzahl Möglichkeiten, die Meditation zu lernen und zu praktizieren. Im Grundlagenkurs lernt man in 7×7 Minuten das 1×1 der Meditation. Im Stress-Kurs werden im gleichen Format Techniken vermittelt, mit denen man dem alltäglichen Stress, besonders im Job, etwas entgegensetzen kann.

Hervorragend auch der Blog und die wissenschaftlichen Hintergrundinformationen, die das Thema Achtsamkeit und Meditation in Deutschland bekannter machen sollen. Mitte des Jahres soll dann eine Version der App für Unternehmen veröffentlicht werden, die es ermöglichen soll, Meditation in den Alltag der Mitarbeiter und in die Unternehmenskultur einfließen zu lassen.

appliste

Screenshot der Meditations-App

Hier können Sie die kostenfreie App herunterladen: http://7mind.de/herunterladen
W

Warum Meditation? Auch dazu hat das Institut hilfreiche Antworten bereit:

„Wenn du Meditation eher für eine Modeerscheinung hältst und dich fragst, was es bringen soll, einmal am Tag schweigend zu sitzen, fallen uns sieben Gründe ein, warum du es trotzdem einmal ausprobieren solltest.

 

1. Du wirst glücklicher!

Meditation fördert das emotionale Wohlbefinden. Selbst Angstgefühle und depressive Verstimmungen lassen sich durch regelmäßiges Meditieren mildern. Wer zufriedener ist, ist offener – nicht nur den eigenen Bedürfnissen gegenüber, sondern auch im Kontakt mit seinen Mitmenschen.

 

2. Du wirst fitter!

Gesundheit fängt bei der inneren Balance an. Am Anfang jeder Krankheit steht ein Ungleichgewicht. Meditation wirkt positiv auf die biochemischen Vorgänge im Körper und bringt sie in Balance. Regelmäßiges Meditieren hat positive Effekte auf das Immunsystem, kann Bluthochdruck vorbeugen, Kopfschmerzen mildern und hilft bei Schlafproblemen.

 

3. Du bist weniger gestresst!

Handy-Anrufe, E-Mails, Whatsapp – oft stehen wir im Alltag unter Dauerbeschuss. Meditation ist für unseren Geist wie das Kühlwasser für einen Automotor. Regelmäßiges Meditieren sorgt dafür, dass unser Kopf nicht heiß läuft. Und die Erfahrung der Stille hilft dabei, selbst in herausfordernden Situationen gelassener zu bleiben und sich weniger gestresst zu fühlen.

 

4. Du wirst kreativer!

Kreativität braucht… Leere! In einem vollen Kopf ist kein Platz für neue Ideen. Meditation ist wie ein Hausputz fürs Gehirn. Wir schaffen Raum für neue Einfälle und wecken unsere Kreativität. Außerdem fördert regelmäßiges Meditieren die Aufmerksamkeit und Konzentration und unterstützt die innere Zentrierung, sodass wir weniger abgelenkt sind.

 

5. Du lernst dich selbst besser kennen!

In der Hektik des Alltags verlieren wir uns bisweilen selbst aus den Augen. Meditation hilft uns dabei zu erkennen, wer wir wirklich sind und was uns wichtig ist. Regelmäßiges Meditieren bringt uns in Kontakt mit unserem tiefsten inneren Wesen. Das lässt uns und unser Leben authentischer werden.

 

6. Du wirst leistungsfähiger!

Achtsamkeit fördert die individuelle Leistungsfähigkeit, da sie die Fähigkeit zur Fokussierung auf eine Aufgabe selbst in Situationen äußerer Ablenkung erheblich unterstützt. Wir werden wirksamer bei der Arbeit und im Alltag.

 

7. Deine Mitmenschen haben auch noch etwas davon

Meditation erleichtert es uns, Mitgefühl gegenüber uns selbst und anderen zu entwickeln. Dadurch können unsere Beziehungen herzlicher und verbindlicher werden, weil wir uns auf tiefere Weise mit anderen verbinden.

Klingt zu gut um war zu sein?

Wir waren selbst überrascht, aber diese sieben Auswirkungen der Meditation haben wir nicht nur bei uns festgestellt. Sie sind bereits vielfach von renommierten Wissenschaftlern in unterschiedlichen Studien nachgewiesen. Wenn du es selbst mal ausprobierst und regelmäßig dabeibleibst, wirst du bereits nach wenigen Wochen viele dieser Auswirkungen aus eigener Erfahrung bestätigen können.“

Merken

Ähnliche Beiträge

6 Kommentare

peter 14. April 2015 - 12:09

Achtsamkeit-Mindfulness to go – Buddhify Apps | Persönliches Wachstum
https://lohas-scout.de/1zcDinJ

Reply
Thomas 14. April 2015 - 12:12

Hallo Peter, danke für die ergänzenden Infos!

Viele Grüße

Reply
Niko 20. April 2015 - 08:24

Nutze seit Jahren mit Freude den „Insight Timer“ (in der Pro Version 2-3 €). Mit der Option sich einzuloggen und so Menschen weltweit kennenzulernen. Viele Optionen, geführte Meditationen etc.!

Reply
rotor78 23. Januar 2016 - 23:22

7 mind finde ich nicht schlecht. Aber der Hype um die App ist etwas übertrieben, zumal es eine neue deutsche Meditationsapp gibt, die ich persönlicher und wärmer, aber genauso professionell finde: DU HAST PAUSE. Das Abo ist übrigens nicht einmal halb so teuer wie dasjenige von 7mind.

Reply
Thomas 23. Januar 2016 - 23:25

Interessant, danke für den Tipp!

Thomas Schmelzer

Reply
Richard 21. April 2016 - 07:34

Ich finde die Meditationen von 7Mind sehr hilfreich. Leider ist die App instabil, d.h.nach dem Öffnen stellt sie sich oft sofort wieder aus und ich kann sie meistens nur einmal täglich nutzen. Außerdem regiert das Häkchen zur Bestätigung einer Auswahl häufig nicht

Reply

Kommentar schreiben