MYSTICA.TV Logo
MYSTICA Artikel „WIEDERGEBURT – Deine Seele ist unsterblich“

„WIEDERGEBURT – Deine Seele ist unsterblich“

von Thomas

TOP NEWS: Unser Film hat den Publikumspreis auf dem Cosmic Cine Filmfestival in München gewonnen!!!

Und natürlich wird unser Film bald in einigen Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz laufen. DVD und PayPerView werden wir einige Zeit danach ebenfalls anbieten. Alle News dazu finden Sie immer hier auf MYSTICA.

Alle aktuellen Kinotermine finden Sie hier.

 

Lange arbeiteten Thomas Schmelzer, Christian Berges und das MYSTICA-Team an einem neuen Dokumentarfilm über ein Thema, das viele interessieren dürfte. Mit „WIEDERGEBURT – Deine Seele ist unsterblich!“ entstand derzeit der erste umfassende Dokumentarfilm über Reinkarnation. Nun feierten wir Weltpremiere: Der Film eröffnete das offizielle Programm des Cosmic Cine Filmfestivals in München  und gewann den Publikums-Award.

 

Über den Film:

Leben wir schon seit Jahrtausenden auf Erden – unterbrochen von kleinen Regenerationspausen? Existierten wir alle schon in verschiedenen Körpern, Geschlechtern, Kontinenten und Lebenswelten? Die Sichtweise der Reinkarnation legt dies nahe. Tatsächlich glaubt mehr als die Hälfte der Menschheit an ein Leben nach dem Leben.

In diesem ersten umfassenden Dokumentarfilm zum Thema besucht Thomas Schmelzer führende Experten und Menschen, die außergewöhnliches erlebt haben: Kinder, die sich an frühere Leben erinnern, Frauen, die sich sicher sind, ihren Partner seit vielen Inkarnationen zu kennen und ehemalige Skeptiker, die durch Rückführungstherapien einen unwiderlegbaren Beweis ihrer Vorexistenz erfahren durften. Der Film begleitet diese Menschen, beleuchtet dahinterliegende Themenwelten wie Karma, Jenseits und Seelenalter und stellt die Frage: Wie würde sich unsere westliche Gesellschaft ändern, wenn die Sichtweise der Reinkarnation Allgemeingut wäre?
Ein Film, der in die Tiefe geht!

 

Dr. Wolf-Dieter Storl im Interview

 Thomas Schmelzer meint dazu: „Seit fünfundzwanzig Jahren habe ich die Vision, dass es zu solch einem wichtigen Thema einen umfassenden Film bräuchte. Nun bin ich dankbar, dass alle angefragten Experten sofort ihre Teilnahme zusagten und viele berührende Geschichten mitbrachten. Dass wir die Premiere nun auch auf dem wundervollen Cosmic Cine Filmfestival feiern dürfen, mit dem ich von Anfang an verbunden bin, freut mich um so mehr!“

 

Ein Film u.a. mit:
Ursula Demarmels
Dr. Wolf-Dieter Storl
Jana Haas
Dr. Peter Michel
Andrea Kalff-Cordero
Dr. Jan Erik Sigdell
Dr. Varda Hasselmann
Andy Schwab
Ulrike Vinmann
Dr. theol. Till A. Mohr
Armin Risi
Hartmut Lohmann
Sue Dhaibi
Robert Schwartz
Patric Pedrazzoli
Nina Herzberg
André Shanteem
Gregor Otto Papadopoulos
Klaus-Peter Wolf
Doro Pesch

Kamera und Schnitt: Christian Berges
Musik: Michael Reimann

 

Dreharbeiten mit Ursula Demarmels (Rückführungsexpertin) und Christian Berges (Kamera)

 

 

„Die Lehre von der Wiederverkörperung ist weder widersinnig noch unnütz. Zweimal geboren zu werden ist nicht erstaunlicher als einmal. Auferstehung ist das ein und alles in der Natur“ (Voltaire)

 

 

„Die Reinkarnation ist nicht ausschließlich ein buddhistisches oder hinduistisches Konzept. Vielmehr gehört sie zur Geschichte der Menschheit. Man möchte hoffen, dass eine intensive und ernsthafte, vergleichende Forschung weiterhin durchgeführt wird, damit ein tieferes und wissenschaftlicheres Verstehen erreicht werden kann.“ (Dalai Lama)

 

Geplant ist eine Kinotournee und natürlich eine Veröffentlichung auf DVD.

Alle Infos zum Film finden Sie hier:

 

Ähnliche Beiträge

7 Kommentare

Alexandra 12. April 2018 - 16:11

Ich habe heute mit Begeisterung die Weltpremiere von Wiedergeburt in München gesehen. Ich habe mein Ticket schon vor längerer Zeit erworben, da ich unbedingt diese lange, ausführliche Dokumentation sehen wollte. Ich muss dem Team mein großes Lob aussprechen. Es ist sehr gut gelungen den Zuschauer mit diesem komplexen Thema vertraut zu machen bzw. die Neugier zu wecken. Aus meiner persönlichen , perspektiverweiternden Erfahrung eines Nachtodkontaktes weiss ich, dass vieles von dem ,was berichtet wurde, höchstwahrscheinlich der Wahrheit entspricht und ich möchte Herrn Schmelzer danken, daß er ein so wichtiges Thema über moderne Medien wie Kinos vielen Menschen nahebringt. Die Gewissheit, dass derTod nicht das Ende ist hat mein Leben sehr positiv verändert und ich wuensche mir, dass noch viele Menschen davon erfahren, daß unsere Welt hier nicht alles ist. Vielen Dank für einen wunderbaren Film.

Reply
Winkler Peter 3. Mai 2018 - 13:21

Frage: Ab wann ist die DVD -Wiedergeburt, die Seele ist unsterblich- erhältlich.

Reply
Thomas 7. Mai 2018 - 21:22

Hallo Herr Winkler, in Kürze finden Sie alle Daten dazu auf unserer Webseite. Die DVD ist geplant für September, eventuell aber auch schon früher.

Reply
Judith 24. Dezember 2018 - 20:29

Hallo,
habe gestern vom Film „Wiedergeburt“ erfahren und bin begeistert vom Trailer!!!

Leider habe ich keinen DVD-Player mehr.
Wo finde ich denn das Video on demand bzw. welcher Streaming-Dienst hat den Film im Angebot?
Meine Suche auf AmazonPrime, Vimeo, Maxdome etc. war bisher leider erfolglos…

Danke für eure Antwort und ich wünsche euch wunderbare, friedvolle und magische Weihnachtstage!

Reply
Thomas 26. Dezember 2018 - 20:05

Hallo Judith,
danke für Deine Frage! Derzeit ist der Film leider nur auf DVD zu haben – aber wir planen auch eine Veröffentlichung PayPerView. Es kann aber noch etwas dauern…
Viele Grüße und ebenfalls schöne Tage!
Die MYSTICA Redaktion

Reply
Helmut Gaebelein 21. Juni 2019 - 00:32

Es überrascht mich, dass der Dalai Lama als Buddhist gesagt haben soll, die Reinkarnation sei nicht nur ein ausshliesslich buddhistsches oder hinduistisches Konzept. Denn der ursprüngliche Buddhismus so, wie er im Pali Kanon wiedergeben ist, kennt weder eine Seele, noch einen Geist, noch ein Ich oder eine Wiedergeburt einer Seele (Atman) so, wie der Hinduismus sie lehrt. Darin besteht ja gerade der wesentliche Unterschied zwischen Buddhismus und Hinduismus Vielmehr ist lt. Buddhismus das Karma eines verstorbenen Menschen die treibende Kraft für die Entstehung, Gestaltung und den Werde- gang eines neugborenen , also neuen Mensches. Dieser übernimmt auch in seinem Unbewussten das Gedächtnis des Verstorbenen als sein eigenes, welches sich im Zustand der künstlich herbeigeführten Hypnose – aber auch spontan im Wachbewusstsein – manifestieren kann. Dies alles ändert nichts daran, dass man auch unter Buddhisten in der „Küchensprache“ von Reinkarnation redet genauso wie man den Ich-Begriff benutzt und von sich selbst als ich spricht, obwohl dieses „ich“ ja im Buddhismus nicht existiert. Sollte der Dalai Lama tatsächlich von Reinkarnation im Buddhismus gesprochen haben, dan n wäre ihm dank seiner Autorität doch wohl anzuraten, etwas vorsichtiger mit der Sprache umzugehen

Reply
Thomas 21. Juni 2019 - 01:28

Hallo Herr Gaebelein, immer gut, Ihre philosophischen Nachfragen. Das Zitat ist tatsächlich aus seinem letzten Buch im Scorpio Verlag herausgenommen. Wie Dr. Peter Michel im Film erläutert, gibt es ja gar nicht DEN Buddhismus, so ist die Sicht des Menschen und der geistigen Welt im Pali Kanon noch eine ganz andere als zum Beispiel im tibetischen Mahayanna…

Reply

Kommentar schreiben