MYSTICA.TV Logo
MYSTICA Artikel Cosmic Cine Filmfestival – Interview mit Dunja & Maik Burghardt

Cosmic Cine Filmfestival – Interview mit Dunja & Maik Burghardt

von Thomas

Bald ist es wieder so weit: Vom 9. bis zum 15. April findet bereits zum fünften Mal das Cosmic Cine Filmfestival statt. In 6 Städten in Deutschland und der Schweiz werden besondere Filme vorgestellt, die – möchte man es auf einen Nenner bringen – einen Beitrag leisten für eine bessere Welt.

Initiatoren des Ganzen sind Dunja und Maik Burghardt, die mittlerweile ein großes Team um sich versammelt haben, um das Event noch lebendiger werden zu lassen. Wir nutzten die Gelegenheit, Ihnen drei Fragen zu stellen.


Was war Euer erstes berührendes Kinoerlebnis ?

DunjaText1Dunja: Mein erster Kinofilm war ARIELLE DIE MEERJUNGFRAU. Ich war damals 10 Jahre. Für mich als Kind war das Erlebnis etwas ganz Besonderes. Zum Einen durfte ich mit meiner Schwester und meinen Cousinen alleine ausgehen, was schon eine neue Welt war, und zum Anderen hat mich der Film bis in die Zehenspitzen fasziniert. Ich war auch danach noch Stunden wie in einer anderen Realität. Die ganze Phantasiewelt schien durch die große Kinoleinwand so nahe zu sein. Ich kann mich an so viele Details dieses Nachmittags erinnern. Innerhalb des Filmes, vor allem an das komische Gefühl in mir, als König Triton seine kleine Arielle zum Menschen macht und sie ziehen lässt – das hat mir damals fast das Herz zerrissen. Ich hab meinen Papa am Abend ganz fest geknuddelt…

Maik: Mein erstes Kinoerlebnis war KEVIN – ALLEIN ZU HAUS. Ebenfalls mit 10 Jahren und seitdem bin ich auch Kinofan. Das zieht sich durch meine ganze Kindheit, Jugend bis hin zum Erwachsenalter. Ich ziehe Unmengen an Inspiration aus Filmen und liebe es auch, mich darüber auszutauschen. Bei Kevin… klar, faszinierte mich der Lausbub, der Tüftler bis hin zum mutigen Helden. Ich bin froh, dass Filme heute auch beruflich der Mittelpunkt meiner Arbeit sind.


Wenn Ihr die Möglichkeit hättet, junge Medienschaffende zu motivieren – was würdet Ihr ihnen ans Herz legen: Idealistisch dem Herzen zu folgen anstatt nur einen finanziellen Gewinn anzustreben?

Dunja: Beides ist wichtig. Solange unsere Gesellschaft das Medium Geld wählt, darf man auch damit Frieden schließen. Wir folgen, wenn möglich immer unserem Herzen und je konsequenter wir dies schaffen, desto mehr kommt auch das finanzielle in Fluss.

MaikText1Maik: Ich glaube, erst einmal ist es wichtig, überhaupt seinem Herzen folgen zu können und das bedingt, dass man sich mit dem Gefühl des Herzens auseinander setzt. Fühlen und Verstehen wird in Zukunft eine große Rolle spielen, was übrigens auch der Film E-Motion, den wir in 2015 für den Cosmic Angel Award nominiert haben, sehr gut aufzeigt. Der Bestseller von Vivian Dittmar „Die Kraft der Gefühle“, die als Referentin zum Film geladen ist, hat uns da sehr geholfen die Herzqualität wahrzunehmen und auch zu differenzieren.


Das Festival ist nun im fünften Jahr. Welche Veränderungen konntet Ihr in Eurer Zusammenarbeit mit Vertretern der Medienbranche, also Redakteuren, Verleihern, Verlegern feststellen?

Dunja: Mehr Zusammenarbeit, mehr Bewusstsein und weniger Branchen- und Spartentrennung. Was zählt ist der Mensch. Egal ob im Großkonzern oder im Einzelunternehmen und egal aus welcher Branche. Immer sind es Menschen die den Geist einer Unternehmung ausmachen. Diese Veränderung nehme ich im Außen aber auch im Innen wahr.

Maik: Genau. Wir haben uns ja mit unserem Werkeln ebenso weiterentwickelt. Und je mehr wir uns selbst finden, desto klarer werden wir in der Kommunikation mit Partnern. Dies erleichtert erheblich die Zusammenarbeit, da wir so das zum Ausdruck bringen können, was wir eigentlich wollen. Vielleicht nehmen wir die Veränderungen deshalb positiv wahr, weil wir mit unserer eigenen Entwicklung zufrieden sind. Allgemein gesehen steckt hinter mehr Bewusstsein immer Ent-wirrung und letztendlich Ent-leerung des Geistes sowie größere Klarheit – das wünsch ich mir für jeden und unseren ganzen Planeten.

Unsichtbares sichtbar machen. Das Leben feiern: Das ist es, wozu sich Dunja & Maik Burghardt berufen fühlen. Ihre Werbeagentur ROOTZ & WINGZ brand communication verbindet Himmel und Erde und unterstützt Mensch und Produkt, sein volles Potential zu entdecken. Mit Grafik, 3D, Text und Film schafft das Team von ROOTZ & WINGZ kreative Räume und fängt Visionen ein. Gerne betreten sie dabei auch Neuland und genießen es mutig unentdeckte Wege zu erkunden. „Der Sinn des Lebens ist Leben und genau das möchten wir durchdringen mit jeder einzelnen Zelle und aus voller Seele.“


Cosmic Cine Filmfestival – WUNDER DES LEBENS:
vom 9. bis 15. April 2015 plus COSMIC ANGEL AWARD am 16. April 2015 im mathäser Filmpalast in München.

Das Cosmic Cine Filmfestival steht für Nachhaltigkeit, Bewusstsein und Kreativität. Aufbauend auf diesen drei Säulen werden einmal jährlich im April die bewegendsten Filme ausgewählt und für den COSMIC ANGEL AWARD nominiert. Alle Festivalbesucher haben anschließend die Möglichkeit diese Perlen der Filmbranche innerhalb einer Festivalwoche an verschiedenen Standorten im Kino anzuschauen. Das Publikum selbst, als auch eine jährlich wechselnde internationale Jury, entscheidet über die beiden Gewinner.

In 2015 erwartet die Zuschauer wieder eine Festivalwoche voller Inspiration. Dokumentar- und Spielfilme die zum Um- und Weiterdenken anregen, Geschichten von Menschen erzählen, kreative und innovative Lösungen aufzeigen, die Beziehung zur Natur und Umwelt stärken und vor allem eines: Filme, die zur Potentialentfaltung und dem eigenverantwortlichen Handeln jedes Einzelnen beitragen, werden im Jubliäumsjahr begeistern.

An den sechs Standorten München, Karlsruhe, Darmstadt, Gießen und Bonn Bad Godesberg sowie in Zürich in der Schweiz hat ein jeder die Chance in die „WUNDER DES LEBENS“, wie das Motto in 2015 lautet, filmisch einzutauchen.

Der mathäser Filmpalast in München und das Arena Cinemas in Zürich bieten als Hauptstandorte dabei noch mehr. Rund um die Filme, werden hier Foyer sowie Rahmenprogramm aufgebaut, welches den Besuchern Raum für Austausch und Reflexion bietet. Ein besonderes Highlight ist die Abschluss-Gala mit der Verleihung des COSMIC ANGEL AWARD, der am 16. April 2015 im mathäser Filmpalast in München gemeinsam mit dem Publikum, Filmemachern und Protagonisten gefeiert wird.

Mehr Infos über Cosmic Cine unter: www.cosmic-cine.com
Banner600

Merken

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

Sonja Alana 28. März 2015 - 20:02

Ihr alle Drei seit so wundervoll! Danke für dies schöne Interview und eure wahren fühlbaren Worte! Ich freue mich auf’s Comic Cine 🙂

Reply
Silvia Brandt 28. März 2015 - 23:50

Schön das es Euch gibt!!!

Reply
Jutta Wiemer-Metz 29. März 2015 - 00:22

Toll, wie ihr Eure Visionen umsetzt und immer Menschen mitnehmen könnt – für ein Neues Wir!
Schön, dass es nun auch in Gießen statt findet, freue mich!!!
Wünsche Euch ganz viele neue Zuschauer, ganz viel Spaß und Herzensfreude mit Cosmic Cine.

Reply
Nikolai Schulz 29. März 2015 - 18:41

Viel Erfolg, werde nun das dritte Mal in Folge dabei sein! Schön, dass ihr eure Vision umgesetzt habt. Auch die Moderation ist jedes mal unterhaltsam.

Reply

Schreibe einen Kommentar zu Jutta Wiemer-Metz Cancel Reply