Cosmic Cine Filmfestival – Tipps der Redaktion

von Thomas

Es ist wieder so weit: Am 09.04 beginnt das Cosmic Cine Filmfestival 2015 in MĂŒnchen, ZĂŒrich, Darmstadt, Karlsruhe, Bad Godesberg und Gießen. 17 berĂŒhrende Filme gehen ins Rennen, die sich aktuellen Themen unserer Zeit widmen und alle etwas gemeinsam haben: Sie inspirieren zu einem bewussteren Leben.

NatĂŒrlich hat man die Qual der Wahl: Welcher Film lohnt sich besonders? Im Grunde jeder. Hier dennoch einige Tipps – sechs Filme, die mich besonders berĂŒhrt haben.

von Thomas Schmelzer

 

Love Thy Nature
Europapremiere

Ein berĂŒhrender Film ĂŒber die Schönheit der Erde, ĂŒber unsere Entfremdung von ihr und die Möglichkeit, uns auf ganz neue und natĂŒrliche Weise wieder mit ihr zu verbinden. Heute gibt es mehr als 1 Millionen Organisationen, die sich fĂŒr die Natur einsetzen, das lĂ€sst hoffen. Unterlegt ist der Film mit philosophischen Gedanken und der eindringlichen Stimme von Liam Neeson.

DEUTSCHLAND (zeitgleich in fĂŒnf StĂ€dten) am 10. April 2015 um 21:00 Uhr
SCHWEIZ am 14. April 2015 um 21:00 Uhr

 

Meine innere Stimme

Vielleicht mein Lieblingsfilm: Jens EisenkrĂ€mer aus der hessischen Wetterau hat auf seine innere Stimme gehört: Der impulsive Aussteiger kĂŒndigte seinen sicheren und lukrativen Job als Zahntechniker, um sich ganz seinem Lebenstraum, dem Klettern, zu widmen. Jetzt hat er als junger und ehrgeiziger Kletterer zwei waghalsige PlĂ€ne: Vor großem Publikum die Erstbesteigung des 50 Meter hohen Adolfsturms, dem Wahrzeichen seiner geliebten Heimat Friedberg, und den Aufbau einer eigenen Kletterhalle. Trotz WiderstĂ€nde in der Familie und inneren Zweifeln wagt er es, seinem Herzen zu folgen. Mitreißend gefilmt, hautnah dran an der Person eines originellen mutigen Menschen, der fĂŒr seine Vision lebt.

DEUTSCHLAND (zeitgleich in fĂŒnf StĂ€dten) am 11. April 2015 um 13:30 Uhr
SCHWEIZ am 12. April 2015 um 13:30 Uhr

 

Das Mysterium von Leben und Tod
Europapremiere

Produziert von Deepak Chopra und dem Institute of Noetic Sciences beschĂ€ftigt sich dieser Film mit den letzten Fragen: Leben, Sterben und Nahtoderfahrung. Die innovative Forscherin Dr. Marylin Schlitz spricht mit renommierten Wissenschaftlern, spirituellen Lehrern, Gesundheitsexperten und Menschen mit Nahtod-Erfahrungen. Rupert Sheldrake, Rick Hanson, Dean Ornisch und viele andere kommen zu Wort. Filmisch eher konventionell umgesetzt, aber thematisch hochinteressant und berĂŒhrend.

DEUTSCHLAND (zeitgleich in fĂŒnf StĂ€dten) am 11. April 2015 um 21:00 Uhr
SCHWEIZ am 12. April 2015 um 21:00 Uhr

 

Song Of The New Earth

Die Dokumentation begleitet Tom Kenyons Reise von der BĂŒhne des Broadways zu den großen Höhlen im SĂŒden Frankreichs, zu den goldenen Symphonie-Hallen in Wien bis zu den schneebedeckten Bergen von Tibet. Tom Kenyon, zunĂ€chst ein berĂŒhmter CountrysĂ€nger aus Nashville, wurde durch die plötzliche Erfahrung außerirdischer BewusstseinszustĂ€nde zum Hirnwissenschaftler und Schamanen. Seine außergewöhnliche Stimme – die fast vier Oktaven umfasst – hat ihn weltweit bekannt gemacht. Durch jahrelange Forschung ĂŒber Musik im Universum fand er heraus, dass KlĂ€nge ZustĂ€nde des Gehirns verĂ€ndern können und dadurch dramatische Heilerfolge passieren können.
Lustige Zeichentrickepisoden beleuchten innere Reisen, seine GesĂ€nge fĂŒhren den Zuschauer in andere Welten. Es ist noch unklar, ob Tom Kenyon mit seiner Frau Judi Seon in MĂŒnchen persönlich anwesend sein kann.

DEUTSCHLAND (zeitgleich in fĂŒnf StĂ€dten) am 12. April 2015 um 11:00 Uhr
SCHWEIZ am 11. April 2015 um 11:00 Uhr

 

Abenteuer Lerchenberg

Man denkt, es gibt schon genug Naturfilme, aber dieser ist einzigartig: Die mehrfach preisgekrönte Naturdokumentation ist ein bildgewaltiger Film eines 40-köpfigen Teams bestehend aus ZDF Mitarbeitern und Naturliebhabern, die zwei Jahre lang ehrenamtlich in ihrer Freizeit zusammen mit Top-Naturfilmern die Geschehnisse direkt vor der HaustĂŒre gefilmt haben. Informativ und fast poetisch lernen wir, die Natur im direkten Umfeld des Lerchenberg, Heimat des ZDF, wertzuschĂ€tzen und zu lieben. Das tierische Leben in der Chronologie der Jahreszeiten ist wie ein Mikrokosmos fĂŒr sich und gleichzeitig ein Symbol fĂŒr alle LebensrĂ€ume in denen Mensch und Tier eng beieinander leben und sich doch nur selten bewusst wahrnehmen.

DEUTSCHLAND (zeitgleich in fĂŒnf StĂ€dten) am 12. April 2015 um 16:00 Uhr
SCHWEIZ am 11. April 2015 um 16:00 Uhr

 

Pedal The World

„Was ist der Sinn des Lebens?“. Diese Frage stellte sich Felix Starck vor einem Jahr fast tĂ€glich. Also beschloss er, dem RĂ€tsel auf den Grund zu gehen. Er wollte sich und die Welt aus eigener Kraft erkunden – auf einem Fahrrad. Untrainiert und mit ĂŒber 55 kg GepĂ€ck und einer Videokamera macht er sich auf den Weg: 18.000 Kilometer durch insgesamt 22 LĂ€nder mit dem Ziel, den Traum von der absoluten Freiheit und der Entdeckung unserer Erdkugel zu leben. Hautnah ist man dabei, wie Felix sich auf eine verrĂŒckte Reise mit vielen Begegnungen, EnttĂ€uschungen und Überraschungen begibt. Und das auch noch mitreißend mit der Kamera festhielt.

DEUTSCHLAND (zeitgleich in fĂŒnf StĂ€dten) am 14. April 2015 um 18:30 Uhr
SCHWEIZ am 13. April 2015 um 18:30 Uhr

 

Die Wahl fiel schwer, natĂŒrlich könnte man auch „Das Wunder der Lebenskraft“ erwĂ€hnen, eine Doku ĂŒber Kundalini und spirituelle Energien, oder „Femme“, ein leidenschaftliches PlĂ€doyer, der weiblichen Kraft wieder die Aufmerksamkeit in allen Lebensbereichen zu schenken, die ihr gebĂŒhrt. „E-Motion“ zeigt, wie wir verhĂ€rtete emotionale Blockaden wieder in Fluss bekommen und „Who Cares“ stellt wegweisende Pioniere einer sozialen Bewegung vor, die die Wirtschaft auf positive Weise verĂ€ndern möchten.

Hier finden Sie alle Infos zum Festival: www.cosmic-cine.com

 

Ein Besuch auf dem Cosmic Cine lohnt sich auf jeden Fall – neben dem Film gibt es wunderbare Live Musik und Talks mit Experten und Filmemachern. Und wenn Sie am Wochenende in MĂŒnchen vorbeikommen möchten, dann sehen wir uns vielleicht sogar!

Ihr

Thomas Schmelzer

Ähnliche BeitrĂ€ge

Kommentar schreiben