Jana Haas und Vadim Tschenze – über den Frieden (Webtalk)

Der vierte Advent ist ein wunderbares Datum, an den Frieden im Herzen und den Frieden in der Welt zu appellieren. So trafen sich Jana Haas und Vadim Tschenze, die zwei bekannten russischstämmigen Experten der Spiritualität, mit Thomas Schmelzer zu einem knapp dreistündigen Webinar, das Sie sich nun in voller Länge hier ansehen können. 

Vadim Tschenze begann mit einem kleinen Vortrag über Werkzeuge, wie wir selbst mehr in Frieden kommen können. Nach einem kleinen Talk mit Thomas Schmelzer wurden einige Zuschauerfragen beantwortet, anschließend schenkte Vadim den Zusehern eine kleine Meditation.

Auch Jana Haas begann zunächst mit einem bewegenden Plädoyer, dass der innere Friede viel mit Bewusstsein und Selbstliebe zu tun hat und dass dies auch eine Wirkung im aussen hat. Auch hier gab es einen Talk und anschließend eine kleine Meditation.

Im gemeinsamen Gespräch schließlich wurden einige Themen beleuchtet, die diesen Frieden behindern: Traurigkeit, Wut, Mißverständnisse. Wieder wurden zahlreiche Fragen beantwortet und zahlreiche hilfreiche Antworten angeboten. Gegenseitiges Verständnis zum Beispiel ist wohl eines der wichtigsten Werkzeuge, aber dies muss gelernt werden.

Es ist war eine große Bereicherung, in den Antworten zu erleben, wie sich die spirituellen Erfahrungen von Vadim Tschenze und Jana Haas zu einer tiefgehenden Gesamtschau vereinten.

 

Jana Haas hat russische Wurzeln und lebt seit 1992 in Deutschland. Seit ihrer Kindheit verfügt sie über die Gabe der Hellsichtigkeit und kann geistige Dimensionen genauso deutlich sehen wie die materielle Welt. Durch ihre liebevolle, klare Ausstrahlung und ihre Bücher eroberte sie eine große Fangemeinde. In zahlreichen Vorträgen und Seminaren gibt sie ihr Wissen weiter. Die Autorin lebt am Bodensee. MYSTICA-Freunden ist sie bekannt durch ihre Mitwirkung in DIE ÜBERSINNLICHEN.


Vadim Tschenze, geb. 1973 in Usbekistan, lebt und arbeitet am Bodensee in der Schweiz. Sein spirituelles Wissen über die Parapsychologie, Naturheilkunde und Spiritualität ist ein Familienerbe, denn seit vielen Generationen arbeitet seine Familie im Bereich Heilen und spirituelle Beratung. Er leitet seit Jahren die Vadim Tschenze Akademie für Geistheilen, Schamanismus und Medialität in der Schweiz am Bodensee und ist Autor zahlreicher erfolgreicher Bücher.

Aktuelle Bücher:

Tschenze_Vetucha_Cover_MYSTICA

 

Vadim Tschenze: „Vadims Methode. Heilung mit programmierten Energien“
Verlag: Goldmann Arkana 2016
Umfang: 408 Seiten
Preis: 9,99 €
ISBN: 978-3442221363

Hier können sie das Buch bestellen

 

 

JanaCover

 

Jana Haas: „Der Seelenplan. Was unser Schicksal bestimmt“
Verlag: Goldmann Arkana 2016
Umfang: 224 Seiten
Preis: 9,99 €
ISBN: 978-3442221394

Hier können sie das Buch bestellen

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

  3 Kommentare für “Jana Haas und Vadim Tschenze – über den Frieden (Webtalk)

  1. Beatrice Leonie Züger
    19. Dezember 2016 um 23:10

    Herzensdank für dieses wundervolle Video an Jana – Vadim und den wunderbaren Moderator. Der Friede seit mit mir – der Friede sei mit Dir. Sei gesegnet und sei ein Segen für diese Welt. Ein frohes Fest und ein herrlich erfreuliches 2017 für alle. Namaste

  2. Duygu
    23. Dezember 2016 um 00:20

    Es ist immer wieder interessant Vadim Tschenze und Jana Haas zuzuhören. Für mich gab es jede Menge neue Erkenntnisse. Vielen Dank 🙂

    Ein etwas ungewöhnlicher Kommentar: Etwa zur Mitte der Sendung hat sich (meinem persönlichen Empfinden nach) eine schwere Energie im Raum eingestellt..

    Zum Thema Salz: ich erinnere mich, dass ältere Frauen in der Türkei im Dorf, negative Energien mit Salz gereinigt haben. Es wurde Salz in die Hand genommen und über dem Kopf des Betroffenen bzw. Kranken, mit dem Salz in der Hand gekreist (Rechtsdrehungen gemacht) und dabei ein Gebet aufgesagt. Hinterher wurde das Salz ins Feuer geworfen und wenn’s stark geknistert hat hieß es, dass da sehr viel negative Energie gewesen ist. Wenn die Person, die das Ritual durchführt zu Gähnen anfing, bedeutete es, dass diese die negative Energie heraus nimmt bzw. in das eigene Energiefeld fließen lässt. Da musste man sich also immer irgendwie zu schützen wissen..

  3. Monika Baumann
    4. Januar 2017 um 02:52

    danke, für diese wunderbaren Worte und Einsichten, die ich dadurch habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.