MYSTICA.TV Logo
MYSTICA RezensionFilmbesprechung „Finde Dich“ – Filmbesprechung

„Finde Dich“ – Filmbesprechung

von Thomas

Was ist das Geheimnis guter Hollywood-Blockbuster wie Krieg der Sterne oder Herr der Ringe? Sie erzählen in einer Dramaturgie, die der archetypischen Geschichte des Lebens entspricht: Der Heldenreise. In vielen Kulturen finden sich solche Legenden, die alle einem bestimmten Muster folgen, und die erstmals der berühmte Mythenforscher Joseph Campbell gesammelt und vermittelt hat.

Diese Heldenreise ist auch auf das eigene Leben anwendbar. Im Grunde ist es die Geschichte einer Transformation, einer Initiation, des Erwachsenwerdens: Der Mensch wird aus einer vertrauten Umgebung geworfen oder gelockt, macht sich auf eine Reise, folgt seinem Herzen, macht neue Erfahrungen. Irgendwann begegnet er Hindernissen, muss mit (inneren) Drachen kämpfen, um danach geläutert und weiser ins Leben zurück zu kehren und sein neu erworbenes Wissen weiterzugeben.

Im Film erzählen uns amerikanische Experten diese Geschichte der inneren Transformation, unterschnitten von humorvoll umgesetzten Spielszenen mit Kindern und Ausschnitten aus wegweisenden Movies. Der Film, in dem ein bisschen viel gesprochen wird, berührt trotzdem tief, weil er uns an unsere eigenen überstandenen Wendepunkte und Krisen erinnert, und weil er motiviert, ein mögliches Hindernis oder Aufgabe als Chance zum Wachstum zu sehen. Dabei müssen wir vertraute Pfade verlassen, um unseren ureigenen Weg, unseren Sinn zu finden.

Campbells wichtigstes Zitat dafür ist: Folge Deinem Herzen!

Rezension von Thomas Schmelzer

„Finde dich“

Regie: Patrick Takaya Solomon

Dauer: 76 Minuten

Auf DVD erhältlich im: Trinity Verlag

Hier versandkostenfrei bestellen!

Aktuelle Meldung: Der Film hat im Cosmic Cine Filmfestival sowohl in der Publikumsbewertung als auch in der Jury-Bewertung zweimal den zweiten Platz gewonnen!

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar

Peter 1. Mai 2013 - 11:20

Tu was du willst steht auf dem Talisman geschrieben, den der junge Bastian in Michael Endes genialem Bestseller „Die unendliche Geschichte“ erhält, und der ihn durch sein eigenes Abenteuer mythologisch inspirierter Transformation führt. Und natürlich glaubt auch Bastian zunächst, in dem Sinnspruch eine Aufforderung zum Hedonismus sehen zu dürfen, bevor er, nach zahlreichen Irrwegen, zu jener Lebenshaltung gelangt, die Joseph Campbell seinen Schülern mit dem Rat „Folge deiner Freude“ nahezulegen versuchte.
https://changeandawake.blogspot.de/2012/12/folge-deiner-freude.html

Reply

Kommentar schreiben