Pachakutec – Winner Cosmic Angel Award 2011 (Video)

von Redaktion

Drei Jahre lang begleitete die Filmemacherin Anja Schmidt den Sonnenpriester der alten Inkatradition, Ñaupany Puma, auf seinem Pilgerweg um die Erde. So entstand ein wunderschöner Film, der uns an das Wesentliche im Leben erinnert: Uns wieder mit der Erde und dem Herzen zu verbinden.

PachakĂştec steht in den Prophezeiungen der Inka fĂĽr eine Zeit von groĂźen, grundlegenden Veränderungen, die uns in ein neues Zeitalter fĂĽhren werden. Behutsam begleitet die Kamera Ă‘aupany Puma, der seit frĂĽhester Kindheit wusste, dass dieser Pilgerweg stattfinden wĂĽrde, auf seiner Reise — einer Erkenntnissuche, Reflektion und Ă–ffnung fĂĽr das Neue. Er begegnet andere Schamanen, besucht ethnische Völker an entlegenen Plätzen SĂĽdamerikas und erlebt mit ihnen wichtige Rituale der Reinigung. FĂĽr ihn geschieht die Heilung der Erde durch die Heilung der Menschen — und das kann nur geschehen, wenn wir uns mit der Vergangenheit versöhnen und verzeihen lernen. Man spĂĽrt, wie Ă‘aupany im Film selbst um dieses Verzeihen ringt — und fĂĽhlt sich als deutscher Zuseher an die eigene Vergangenheit erinnert, die sicherlich ebenfalls noch weiter angenommen und verziehen werden darf.

Immer wieder berĂĽhren die schlichten und schönen Sequenzen — beispielsweise, wenn der Sonnenpriester mit einigen Kindern liebevoll einen Vogel begräbt, oder wenn er von Schamanen ethnischer Dörfer begrĂĽĂźt wird mit den Worten: „Wir haben Dich erwartet“. So ist es nur folgerichtig, dass dieser Film den Cosmic Angel 2011, den Jurypreis, gewann, und auch das Publikum ihn als den zweitbesten Film des Festivals wĂĽrdigte.

Ă‘aupany Puma und die Regisseurin Anja Schmidt waren bei allen vier VorfĂĽhrungen des Festivals mit dabei — und jedesmal vollfĂĽhrte der Inka-Priester eine Zeremonie. So geschah in diesen vier Tagen auch fĂĽr die Zuseher eine kleine Transformation, und Ă‘aupany Puma war während der Preisverleihung tief gerĂĽhrt und gestand, er konnte nun wirklich der Vergangenheit vollends verzeihen und sich frei fĂĽhlen.

INFOS ZUM FILM
PACHAKĂšTEC – Zeit des Wandels (Tiempo del cambio – Time of Change)

Dokumentarfilm, Deutschland, 2011
Länge: 89 Minuten (FSK 0)
Ein Film von PACHAKĂšTEC Film Productions, Anya Schmidt /
Scorpio Verlag GmbH & Co KG, Berlin • München
Buch: Ă‘aupany Puma, Anya Schmidt
Regie: Anya Schmidt
Musik: Ă‘aupany Puma, Wolfgang M. Neumann
Kamera: Wolfgang Busch, Anya Schmidt
Schnitt: Anya Schmidt
Stimme: Gert Heidenreich
Hauptdarsteller: Ă‘aupany Puma
Verleih Kino: Summiteer Films GmbH
Verleih DVD: Scorpio Verlag GmbH & Co KG, Berlin • München
Homepage Film: http://www.pachakutec.com
Facebook: http://www.facebook.com/Pachakutec
Homepage DVD: http://www.scorpio-verlag.de/default.asp?Menue=&Buch=55

© 2011 Thomas Schmelzer

0 Kommentar

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben