Dieter Gurkasch – Mit Yoga Wut in Liebe wandeln (Video)

von Thomas


In diesem zweiten Teil des Gesprächs mit Thomas Schmelzer erzählt Dieter Gurkasch, wie er im Gefängnis mit Hilfe von Yoga sich seinem Schatten stellte. Wut als Folge innerer Trauer kann nach und nach verwandelt werden, wenn wir die dahinterliegenden Themen angehen. Als UnterstĂźtzung helfen dabei vor allem die Heldenstellungen des Yoga. Heute sieht er es als sein „Karma“ und seine Berufung an, dieses Wissen anderen Menschen, vor allem auch in Gefängnissen, beizubringen. Dieter Gurkasch, geboren 1961 in Hamburg, wurde 1985 nach einem bewaffneten RaubĂźberfall und Mord zu seiner ersten Gefängnisstrafe von elf Jahren verurteilt. Nach seiner Freilassung wurde er kurze Zeit später wegen diverser Delikte erneut inhaftiert und 2011 nach insgesamt 25 Jahren Haft entlassen. Er ist GrĂźndungsmitglied des gemeinnĂźtzigen Vereins ÂťYoga und Meditation im Gefängnis (YuMiG) e.V.ÂŤ. Heute arbeitet Dieter Gurkasch als Yoga-Lehrer und bietet Kurse und Workshops fĂźr Häftlinge an. www.dietergurkasch.de www.yumig.de

 

Das aktuelle Buch zum Thema : GurkashCover

Dieter Gurkash „Leben Reloaded. Wie ich durch Yoga im Knast die Freiheit entdeckte“

Goldmann Verlag, 2013 256 Seiten, gebunden ISBN: 978-3-424-63084-8

Hier finden Sie weitere Informationen zum Buch

0 Kommentar

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben