Bruno Würtenberger – Von Esoterik zur Spiritualität (Video)

Was bedeutet echte Spiritualität im Unterschied zu Esoterik? Authentisches Fühlen und Leben anstatt die Oberfläche zu genießen? Der Bewusstseinsforscher Bruno Würtenberger untersucht im Gespräch mit Thomas Schmelzer die unterschiedlichen Sichtweisen auf den inneren Weg. Auch er war Heiler und Medium, dachte, das sei das Größte, aber das Leben veränderte sich.

Die Gefahr beim Hören auf spirituelle Quellen: Die Verantwortung wird abgegeben. Was also hilft? „Was Du nicht umsetzen kannst, ist wertlos“, meint der Autor und Persönlichkeitstrainer. Und genau wahrnehmen: Wo fühle ich Wahrheit?
Der Schritt vom Opferbewusstsein zum Schöpferbewusstsein ins Sein kann ganz einfach gelingen: Einfach immer mit dem Herzen wirken.

 

Bruno Würtenberger ist viel gereist, studierte und erforschte autodidaktisch die menschliche Psyche, insbesondere die Verhaltenspsychologie und die Funktionsweise des Bewusstseins.
Seine Kernkompetenzen: Kommunikation, Rhetorik, Begleitung prozessorientierter Persönlichkeitsentwicklung, Firmensupport, empirische Bewusstseinsforschung.
Veröffentlichungen: ca. 10 Bücher, ein paar CD’s, Videos und anderes.

http://brunowuertenberger.com/
http://freespiritinfo.com/

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Stimmen, Durchschnitt: 4,29 von 5)

  6 Kommentare für “Bruno Würtenberger – Von Esoterik zur Spiritualität (Video)

  1. Magdalena Heider
    27. September 2015 um 18:33

    Danke vielmal,ich hab ein Lächeln im Gesicht,fühle Liebe und Verbundenheit.Das Gespräch war sympatisch,authentsch,ein Genuss!Gern immer wieder:-)

    • Margot
      2. Oktober 2015 um 01:29

      Dieser Beitrag ist erhellend und gut erklärt wie spiritualität gelebt werden soll.
      Eigenverantwortung ist der Schlüssel der Selbstverwirklichung und Heilung an sich SELBST.
      Die Schulung der eigenen Gefühle ist das Barometer des Lebens.
      Das ist mein Lebensweg und den gehe ich mit Freude und großer Zufriedenheit.
      Genau das wünsche ich mir auch für andere.

      Anerkannte Ausbilderin des Dachverbandes für Geistiges Heilen e.V.

  2. 27. September 2015 um 19:42

    Das ist ein großartiger Beitrag, weil er sagt: Hört auf, nur zu glauben, fangt an, zu arbeiten.
    Ehrlich gesagt vermisse ich das bei all diesen „esoterischen“ Rechthabern, und die größten menschlichen Monster habe ich in dieser „Szene“ kennen gelernt und hab mich dann frustriert davon abgewandt. Dieses Interview ist wahr, witzig und authentisch und das vermisse ich bei all den Eso-Mitläufern, die meinen, glauben ist alles, was man noch tun muss in dieser Welt.
    Tolle Sache, danke dafür!!!

    Clara
    http://www.phantomslair.net

  3. 27. September 2015 um 22:09

    Ein gutes und intelligentes Interview !
    Wie sagte schon Tiziano Terzani im Film und Buch „Mein Ende ist dein Anfang“: Es ist wichtig und möglich dein eigenes Leben zu leben.
    Grüße auch von H.Hesse.

  4. Hans Mayr
    29. September 2015 um 20:35

    Lest im neuen Testament! ( http://www.das-dritte-testament.com )Er spricht nur das aus was Jesus im Neuen Testament bereits angekündigt hat und deutlich ausführt. Schön, daß es immer mehr Menschen gibt die das erkannt haben. Und das Talent haben das auch zu verbreiten. Danke für dieses Video!

  5. Maren
    14. Oktober 2015 um 22:05

    Hi Bruno, immer , wenn man meint, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!
    Den Spruch kennst Du bestimmt. Danke für das hochgeladene Video. Es macht Mut, seinen eigenen Gefühlen zu trauen und sie zu fühlen. Andere Wege sind wohl nur ausweichen und vor sich selber weglaufen!?
    (viele warme Pullis für Deine Arbeit, wünsche ich Dir 🙂 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.