Dirk Grosser – Die Urkraft des nordischen Schamanismus

von Thomas

Die nordischen Urreligionen sind uns oft nicht so präsent, auch, weil sie keine Schriften hinterlassen haben und auch deren faszinierende Geschichten erst sehr viel später aufgeschrieben wurden. Der Autor, Musiker und Seminarleiter Dirk Grosser forschte viel zu diesem Thema und verfasste mit seiner Partnerin Jennie Appel ein Buch voller Erzählungen und Wissen aus dieser spirituellen Tradition.

Die tiefen Seelenbilder der Geschichten rund um Thor, Odin, achtbeinige Pferde, Nornen und Zauberer haben uns auch heute noch viel zu sagen. Die Götter haben durchaus menschliche Schwächen und die Tiere sind oft Boten des Göttlichen. Alles ist miteinander verbunden und alles ist ein heiliger Kreislauf des Lebens.

Buch zum Thema: „Urkraft des Nordens“ (Aurum Verlag)

Dirk Grosser (*1971) ist Autor diverser Bücher zu naturspirituellen Themen und den mystischen Zweigen der Weltreligionen. Zudem schreibt er für verschiedene spirituelle Magazine, gibt Meditations-Seminare und berät Menschen in spirituellen Krisen. Sein eigener Weg ist beeinflusst von der Philosophie der Antike (in einem Spannungsfeld zwischen Stoa und Epikur), der Naturmystik von Autoren wie Thoreau, Emerson und Whitman, Ideen des philosophischen Taoismus (den er für die Naturreligion Asiens hält), einem sehr undogmatischem Zugang zum Buddhismus, der keltischen Weltsicht, Meditation und eigener Naturerfahrung. Eine weitere große Leidenschaft ist die Musik: Er hat in verschiedenen Bands gespielt, an den Soundtracks zu zwei Dokumentarfilmen mitgewirkt und mehrere Percussion-CDs unter seinem eigenen Namen sowie unter dem Projektnamen viatores veröffentlicht. Er ist Vater zweier Kinder und lebt im schönen Kalletal.

www.dirk-grosser.de

0 Kommentar

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben