Stefanie Menzel – 12 Chakras, die Aura und der Bewusstseinsweg

In diesem zweiten Teil des Gesprächs mit der Heilenergetikerin Stefanie Menzel geht es um die feinstofflichen Energien des Menschen, die sie hellsichtig wahrnehmen kann. Die Aura ist ein multidimensionales Feld mit ganz unterschiedlich schwingenden Ebenen. Wichtige Verbindungspunkte der Aura sind die Chakras, von denen wir heute nicht nur die sieben klassischen (Thomas Schmelzer versprach sich hier, er meinte nicht vier), sondern seit den 1980er Jahren sogar 12 davon haben. Grund: Wir leben laut der Therapeutin und Autorin in einer Zeit veränderter Schwingung, einer Wendezeit.

Nach einer genauer Beschreibung dieser 12 Chakras und ihrer Bedeutung geht es auch um den Weg des Herzens – Ort der Synthese und vielleicht unser wichtigstes Organ und Chakra. Unsere weitere Entwicklung hat viel mit dem Weg des Herzens zu tun, einer Bewusstwerdung seiner Selbst und dadurch seines Platzes in einem neuen Miteinander.

 

Die 57 jährige Stefanie Menzel ist Mutter von vier erwachsenen Kindern und Begründerin der Heilenergetik und der Sinnanalytischen Aufstellungsarbeit. Sie ist Autorin, Dozentin, Therapeutin und Begleiterin für viele Menschen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen. Die aus ihrer Hellsichtigkeit heraus entwickelte Lebensanschauung Heilenergetik, gibt spirituelle Ansätze und Lösungen speziell für die Menschen des westlichen Kulturkreises. Ziel ist, das eigene Leben nach den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft mit mehr Leichtigkeit aus einer spirituellen Weitsicht kraftvoll und gesund selbst zu gestalten.

www.stefanie-menzel.com

 

Buch zum Thema:

heilenergetik_cover

 

Stefanie Menzel: „Heilenergetik – Die eigene Aura stärken – Das Leben bewusst gestalten“
Verlag: Schirner, 2012
Umfang: 350 Seiten
Preis: 16,95 €
ISBN: 978-3843430296

 

Hier können Sie das Buch versandkostenfrei bestellen

Hier finden Sie weitere Bücher von Stefanie Menzel

Merken

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.