Dr. Gunter Friedrich – Hermetik, inneres Christentum und die Rosenkreuzer

von Thomas

Sicher eines der tiefsten spirituell-philosophischen Gespräche auf MYSTICA: Dr. Gunter Friedrich erläutert die Entstehung einiger Weisheitslehren im Westen. Hermetik, Sufitum, Kabbalah und inneres Christentum flossen alle in die Schriften der Rosenkreuzer ein. Der Weg des Menschen geht irgendwann in eine Gottesverwirklichung.

Aus einem geistigen Urbild kam der Mensch. Jetzt ist er dahingestellt, sich zu vergeistigen und bewusster zu werden, sich zu lösen von alten „Schalen“. Die Geschichte des Christian Rosenkreuz, verfasst vor 400 Jahren, zeigt auf hochsymbolische Weise eigentlich die innere Seelenreise des Menschen.

Dr. Gunter Friedrich, geb. 1942, gehÜrt seit 1975 der Internationalen Schule des Goldenen Rosenkreuzes an. Bis zu seiner Pensionierung 2006 war er als Verwaltungsrichter tätig. 2006 hat er zusammen mit anderen die Stiftung Rosenkreuz errichtet und bis 2017 geleitet. Bei vielen Symposien hat er Vorträge gehalten und in den mehr als 50 VerÜffentlichungen der Stiftung und in Zeitschriften Beträge verfasst. Derzeit ist er Chefredakteur des vierteljährlich erscheinenden Magazins LOGON. Gunter Friedrich lebt in Troisdorf, ist verheiratet und hat zwei Kinder und vier Enkel.

www.logon.media

www.stiftung-rosenkreuz.de

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben