Abenteuer Philosophie

von Redaktion

abenteuer_philosophie_mystica‚ÄúMagazin f√ľr Kultur, Gesellschaft, Wissenschaft, Mythologie‚ÄĚ
erscheint vierteljährlich
Einzelpreis 6,- Euro
Auflage: 17.000 St√ľck (1/2017)
Seit 1981

Das Magazin war urspr√ľnglich eine Initiative der Vereinigung ‚ÄúNeue Akropolis e.V.‚ÄĚ mit der Absicht, alte Weisheitslehren und die Philosophie des Altertums neu zu beleben und zu vermitteln. Der Verein tut dies in vielen L√§ndern dieser Welt auf eine tolerante und seri√∂se Weise, und das Blatt vertieft in einzelnen, gut zu lesenden Beitr√§gen dieses Vorhaben. Manchmal wirkt das Ganze etwas altbacken, dann wieder werden Themen so originell und seri√∂s durchleuchtet, da√ü es einfach Spa√ü macht. Einige Weisheiten, auf die sich die Akropolis beruft, sind antike Philosophie, √§gyptisches Wissen, √∂stliche Religionen und die Psychologie des H.C. Jung.

www.abenteuer-philosophie.com

Merken

Merken

√Ąhnliche Beitr√§ge

1 Kommentar

Zlatko Goertz 2. April 2015 - 06:52

Ignoriere nicht das verbogene

Wohin gehen die Gedanken eines Tages, wen du ihnen nicht mehr zuh√∂rst? Sind sie √ľberhaupt verwandt mit dir, oder sind das die Nebenwirkungen, verursacht durch etwas, was eine Gr√∂√üere Tragweite hat. Eine Melodie gespielt ohne Noten, die du gar nicht kennst! Ist dass der Mensch? Spieler im Leben ohne Noten und Gef√ľhl, nur lauschen dem was sich wie echt anf√ľhlt! Bedeutsames geleistet, ohne dich als Individuum. Verbindungen zu dem was du eines Tages sein wirst, beginnt langsam in deinem Leben Wirkung zu entfalten. Momente in dem dir bewusst wird, woher die Musik kommt. Menschen neigen dazu Melodie des Lebens, auf den Papier zu bringen, realistisch zu sein. Sicht der ‚ÄěDinge‚Äú erkl√§ren zu wollen, wahrnehmen was das sei, ohne im Fluss des Lebens jemals geschwommen zu haben! √Ąu√üerlich bist du schon jemand, dem ich wahrnehmen kann. Innere Werte bleiben mir verbogen, deine Sorgen das du nicht schwimmen kannst, kenne ich schon. Deine √Ąngste kannst du nicht bek√§mpfen, lerne deinem K√∂rper kennen und vertrauen, dass du dir eines Tages entgegen kommen kannst. Alles was dir deine K√∂rper zu vermitteln versucht, ignorierst du! Dein Leben liefert dir alles was du brauchst, du erkennst nur ein Schatten dessen was zu dir f√ľhrt. Wenn du Gewinnen willst, dann betrachte dich und alles um dich herum, als eine Erscheinung die notwendig ist, durch das Tor der Weisheit zu gehen. Der Widerspruch an sich selbst, enteignet dich fast vollst√§ndig. Eigenschaften der Materie haben keinen Einfluss auf deine Geistigen Kr√§fte! Ursachen der Wirklichkeit erfahren deine Augen nicht! W√§hrend du das hier liest, versucht dein Verstand alles Realistisch zu betrachten, ohne sich dem zu n√§hren, was deine Seele schon tief ihn sich vollkommen ausmacht. Momente im Leben sind dem Geist gewidmet, weil er vergeben kann! Kannst du dir erlauben √ľber die Menschen zu richten, ohne das wahrhaftige in dir selbst zu kennen? Kein Richter erlebt seine Urteile in Liebe zur sich selbst oder anderen. Es beginnt an dem Tag wo du aufh√∂rst die falschen T√∂ne zu spielen, weil die Melodie auch dein Geist h√∂ren kann. Ignoriert der Mensch seine wahren Hintergr√ľnde des Handels, erf√§hrt er nichts und die Beschuldigungen werden weiter gehen. Geist spricht kein Recht, er gibt dir die M√∂glichkeit, an dein Leben zu glauben! F√§higkeiten verantwortungsbewusst mit sich und anderen umzugehen, haben immer weniger Menschen. In der Hoffnung eines Tages aufzustehen und eine bessere Welt vorzufinden, voraussetzt Mensch sein zu Leben und zu Lieben. An die Oberfl√§che zu gelangen und zuerkenne, was wir verk√∂rpern, wird sich in der Welt vieles ver√§ndern! Hinter dem was wir als Welt realisieren, schl√§ft die Wirklichkeit nur im unseren K√∂pfen. Lebendiger denn je ohne leiden und falschen Perspektiven, Lebt die Wirklichkeit im Fluss des Lebens. Wir dagegen vergn√ľgen uns und baden in Pf√ľtzen, die uns als Lebensader unsere Existenz wahrnehmen. Unsere Bewusstsein braucht keine Bildung, wen du das Tor passierst jenseits unserer Isolation, erh√§ltst du dem Schl√ľssel deine Seele. Du verwandelst dich und die Entfernungen spielen keine Rolle mehr. Da jenseits all dem was dich im Leben blind gemacht hat, Spielt die Melodie deines Herzens. Recht zu haben oder Gl√ľcklich zu sein, entscheidest du selbst. Ein Buch ohne den Magischen Inhalt kann deine Seele nicht erreichen. Die Gedichte kommen und gehen, begegnen dich im Augenblicken Mitgef√ľhls, wo du eins mit dir bist. Irgendwann bist du auch ein Teil des Gedichts, dann wen dein Leben hinausgeht und sich umschaut, woher die Melodie Kommt. Bis dahin warte ich auf dich und schaue jeden Tag, auf dem Fluss des Lebens, ein Zeichen von dir zu bekommen! Es war die Glaube die mir Kraft gab dich nicht zu verlieren…

Zlatko Goertz
16.02.2015, 09:01:40

Kommentar schreiben