Essays – das sind persönliche, originelle und inspirierende Sichtweisen auf aktuelle Themen unserer Zeit.

Die dunkle Nacht der Seele – Swabodhi L.

Burnout – wer selbst noch nie durch die innere Hölle gegangen ist, kann diesen ehrlichen Bericht nur im Bruchteil wirklich nachvollziehen. Wer dagegen bereits in innere Dunkelheit fiel, wird ihn als vollkommen realistisch, authentisch und heilsam empfinden. Denn er zeigt den Weg einer Seele aus einer unausweichlichen Lebenskrise, die einem toten Wald ähnelt. von Swabodhi…

Der Horizont voll Bösewichter – Nicolas Flessa

In welcher Welt leben wir? Wird die Gefahr immer allgegenwärtiger, der Beginn einer Apokalypse? Der innovative Journalist Nicolas Flessa veröffentlichte vor einigen Tagen in seinem eigenen, empfehlenswerten Online-magazin seinsart-magazin.de ein Essay, das zeigt, dass bei solchen Vorstellungen oft von einem veralteten Weltbild ausgegangen wird.   Von Nicolas Flessa Amokläufe, Anschläge, Putschversuche. Wer in den letzten…

Alt Sein: weise oder dement? – Stefanie Menzel

Eine Frau hat sich die Frage gestellt: Was kann ich selbst tun, um kraftvoll zu altern? Dass die Antwort weniger „Sport, alles Bio und Aktion“ bedeutet, sondern vielmehr das Stärken der inneren Entwicklung, wurde der Autorin bereits in ihrem Arbeitsbereich deutlich. Wie man weise statt dement werden kann, schildert sie an einem fruchtigen Beispiel. von…

Das Lebensrestaurant – Fabian Ries

Wie man Wünsche richtig bestellt, damit sie in Erfüllung gehen – davon handelt dieses inspirierende und unterhaltsame Essay eines jungen Autors. von Fabian Ries   Karl sitzt im Restaurant. Der Kellner kommt vorbei und legt Stift und Notizblock an. „Sie wünschen?“ Karl antwortet mit grummelnden Magen: „Ich habe Hunger. Ich will Essen!“. Der Kellner wartet…

Was muslimische Asylanten zu erzählen haben – Christian Salvesen

Sind Sie schon einmal spontan und offen auf Flüchtlinge in Ihrer Umgebung zugegangen, um ein Gespräch einzufädeln? Oder haben Sie mit muslimischen Asylbewerbern in einer Gruppenveranstaltung gesprochen, um ein wenig der Integrationsarbeit beizusteuern? Die Meisten unter Ihnen werden dies wohl verneinen und ehrlich gesagt… fänden Sie solch eine Begegnung überhaupt sinnvoll und angebracht, oder gar…

Wer oder was nimmt dies gerade wahr? – Christian Salvesen

Mit dieser Inspiration zur Selbsterforschung anhand von Zeichnungen und Kurztexten wird Ihnen vielleicht bewusst werden, wie vielschichtig Wahrnehmung ist. Und obwohl wir bei dieser Übung so manche Sinne nicht einbeziehen, wie das Gehör oder den Tast- und Geschmackssinn, bilden sich visuelle Impulse aus unserem Inneren bereits als äußerst vielsagend ab. von Christian Salvesen   Wo…

Vom Wesen unseres Internet-Zeitalters – Thomas Hübl

Das Internet ist eine echte Herausforderung für das menschliche Bewusstsein – dies ist in der heutigen Welt täglich spürbar. So müssen wir uns fragen: Entspricht unsere technische und zugleich vernetzende Entwicklung auch unserer inneren Entwicklung? Ob der Funke aus unserem Inneren auf die Technik übergesprungen ist, oder eher umgekeht, beantwortet der spirituelle Lehrer Thomas Hübl,…

Das Lama als Herzöffner – Beate Pracht

Aktionismus pur, statt im Hier und Jetzt zu sein. Dass sie nicht wirklich da, sondern nur anwesend sind – dieses Problem haben viele Menschen. In der Begegnung mit Lamas kommen Menschen aus ihren drehenden Gedanken heraus. Denn ein Lehrmeister für „da-sein“ steht hier direkt vor ihnen: für Lamas ist es ganz selbstverständlich ganz da zu…

Der Schrei nach Stille – Roland Rottenfußer

Vollkommene Ruhe ist unsere grösste Sehnsucht und unsere grösste Angst. Handy, Infosmog, Verfügbarkeitsdruck und Selbstoptimierungswahn machen es immer schwerer, mit sich in Frieden zu sein. Diese äußeren Faktoren sind aber nur Spiegel einer inneren Getriebenheit. Wir können Massnahmen gegen zu viel Gedankenlärm ergreifen. Letztlich kommen wir aber nicht daran vorbei, Unruhe als Teil des Lebendigseins…

Akzeptanz statt Toleranz – Wolfgang Maiworm

Mit Blick auf die politischen und gesellschaftlichen Geschehnisse, die mit dem derzeitigen Flüchtlingsstrom einhergehen, analysiert dieser Text die Differenz zwischen Toleranz und Akzeptanz, die einen spürbaren Unterschied macht. von Wolfgang Maiworm     „Du sollst auch Deine Feinde lieben“, heißt das biblische Vermächtnis. Jene, die Polarität nicht mit Dualität verwechseln, können das akzeptieren, denn in…