Ulrike Vinmann – Heilung der Seele durch Therapie (Video)

Nach einem kurzen Ausflug in die Karma- und Wiedergeburtsdiskussion erläutert die Diplompsychologin und Reinkarnationstherapeutin Ulrike Vinmann im zweiten Teil des Talks die Verantwortung der Therapeutin, zu erspüren, welche Methode der/die KlientIn wirklich braucht.

Manchmal geht es um die Stärkung der Persönlichkeit in diesem Leben, manchmal um ein Aufarbeiten eines Traumas aus alten Inkarnationen. Zwei Beispiele verdeutlichen die Vielschichtigkeit einer solchen Arbeit – und die Gefahren, wenn Therapie nicht mit entsprechender Verantwortung angewandt wird.

Teil 3 über das Zellgedächtnis und Karma

 

Hier finden Sie Bücher von Ulrike Vinmann

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

  5 Kommentare für “Ulrike Vinmann – Heilung der Seele durch Therapie (Video)

  1. Hildegard
    7. Februar 2015 um 21:42

    Ich wollte Ihnen nur vielmals danken für diese interessanten Interviews und die Gelegenheit, sie hier im Internet zu erleben. Ist wirklich ein grosses Geschenk!

    • Thomas
      8. Februar 2015 um 01:12

      Vielen Dank für die lieben Worte!

      Thomas Schmelzer

  2. Mirjana Orlic
    8. Februar 2015 um 08:12

    Endlich habe ich die Sendung gefunden, die mich begeistert.

  3. Gertraud Kreißl
    9. Februar 2015 um 14:11

    Hallo Herr Schmelzer,
    Mystica TV finde ich sehr gut. Die Sendung mit Ulrike Vinmann fand ich sehr interessant.
    Ihre Art der Interviewführung finde ich sehr angenehm. Herzlichen Dank!
    Liebe Grüße
    Gertraud Kreißl

  4. Mona Weinschenke
    24. April 2015 um 17:35

    Per Zufall ? Nein sicher war es genau der richtige Zeitpunkt, wo ich auf Ihre Internetseite mit dem Interview mit Ulrike Vinmann getroffen bin. Gerade hatte ich ein Heiler Seminar besucht und kann einiges recht gut umsetzen, bezw. verstehen, da ich selbst Rückführungen erleben durfte, die etwas bei mir bewirkt haben.
    Ich bin neugierig auf das Buch „Karmische Rose “ geworden und werde es mir besorgen.
    Danke..
    Mona Weinschenk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *