SpiritArt: Der Sinn der Sinnlichkeit – Hartmut Lohmann

Lohmann_Gott Mutter Kind_MYSTICA_TV2

Gott Mutter Kind (Hartmut Lohmann)

Wir sind mehr, als das, was wir sehen. Wenn man aber an jemanden wie Hartmut Lohmann denkt, muss man diese Aussage korrigieren und erklären, dass wir mehr sind, als das, was die meisten Menschen sehen. Es gibt durchaus vereinzelt Erwachsene wie ihn, die nicht nur die menschliche Aura, sondern auch „Haut aus Licht“ oder seifenblasenfartige Energieansammlungen deutlich wahrnehmen. Dabei versprühen Gefühle wie Liebe und Glückseligkeit die größten Funken. Lohmann ist nicht nur Heiler, Autor, Seminarleiter und Protagonist in „DIe Übersinnlichen“ – nein, er ist auch Künstler! Hier werden erstmals einige seiner jüngsten Werke vorgestellt.

Übrigens: Wir freuen uns sehr, dass Lohmann nicht nur Referent ist auf unserem Kongress am 25. und 26. März 2017 – er stellt auch einige seiner Werke bei uns an diesem Wochenende aus!

Ein zur Einleitung seines Essays passendes Zitat von Blaise Pascal: »Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand«

von Hartmut Lohmann

 

Meine Lebensgeschichte ist schwer zu glauben, darum erwarte ich von niemandem, sie leichtgläubig hinzunehmen. Im Gegenteil, mir ist es lieber, wenn sich jemand kritisch mit dem Seelenleben auseinandersetzt, anstatt es als Hirngespinste abzutun. Denn seit vielen Jahren schon sehe ich die Energie des Lebens. Eine Kraft, die wie in Seifenblasen schillernd und schimmernd die Menschen, Tiere und Pflanzen umgibt. Ich sehe diese Energie so klar und deutlich, wie ich das Blatt Papier vor mir sehe, auf dem ich schreibe. Aber zusätzlich zu der physischen Form sehe ich auch immer die metaphysische Form – im Falle des Papieres ein hauchzarter, in blau, grün, gelb und orange changierender Lichtsaum, unendlich fein und doch spürbar. Als könnte man einen Regenbogen berühren. Es fühlt sich an wie eine Haut aus Licht. Als hätte Licht eine Haut. Und mit dieser zweiten Haut spüre ich Dinge, die mich jenseits der physischen Realität berühren. Ich stehe halb im Diesseits, halb im Jenseits und der jenseitige Raum, aus dem wir stammen, der unsere ureigentliche Heimat ist, folgt ganz eigenen Gesetzen und Regeln, die mit der physischen Welt nicht immer vereinbar sind.

 

Lohmann_Sternenblumenkind

Sternenblumenkind (Hartmut Lohmann)

Dies sind die drei wichtigsten Regeln:

1.) Alles ist mit dir verbunden – Du bist die Quelle des Lebens, sowohl deines Lebens als auch des Lebens um dich herum. Du formst mit deinen Gefühlen und Gedanken deine Realität. Hunderttausend Pfade führen wie goldene Schnüre durch dein Leben. Am Ende jedes dieser Pfade wartet ein ganz anderes Schicksal auf dich. Darum ist es so wichtig, was du tust, in jeder einzelnen Sekunde.

2.) Du brauchst viel Raum, um zu wirken – Schöne Gefühle, erheiternde Gedanken, tolle Ideen, alles sollte groß und farbenfroh sein. Wie die Kinder es noch leben, so sollten wir es auch fühlen. Jedes negative Gefühl wird ganz klein, machen wir ihm »Luft«. Und jedes positive Gefühl wird noch schöner, geben wir ihm nach. Die Innenwelt, den gefühlten Raum des Körpers auszudehnen, weichzumachen, sich zu öffnen, ist das Wichtigste, was es gibt. Alles Andere kommt danach.

3.) Es gibt nur die Gegenwart – Was früher war, was später kommt, all das ist nicht von Bedeutung. Es gibt keine Zeit im tatsächlichen Sinne, denn jede Wahrnehmung der Zeit ist immer im »Jetzt«. Wird ein schöner Augenblick geboren, sagen wir als seine Eltern gerne zu ihm: »Oh, ich habe sooo lange auf dich gewartet.« Aber der Augenblick ist immer neu, ist immer frisch. Er hat auf nichts gewartet. Die Zeit kann der Gegenwart nichts anhaben, denn die Gegenwart ist die Quelle der Zeit, immer neu und frisch.

Lohmann_Gemälde 1Mit 15 habe ich begonnen, diese Innenwelt zu malen, mit Ölkreiden, Kohle und Acryl. Im Laufe der Jahre sind immer größere Ölgemälde entstanden, bis zu 3 x 4 Meter große Gemälde, die farbenfroh ausdrücken wollten, was ich empfinde, wie sich die Welt für mich anfühlt. Sinn und Sinnlichkeit sind für mich eins – wir fühlen die Welt weit mehr, als wir sie objektiv wahrnehmen. Und unsere Gefühle entscheiden auch darüber, wie wir wahrnehmen und was. Wir können sprichwörtlich »blind« sein vor Wut, taub vor Trauer und von Angst wie gelähmt, aber auch beflügelt vor Freude, von Liebe entflammt und entzückt…

Lohmann_Schlafende Schöne

Schlafende Schöne (Hartmut Lohmann)

Meine Porträts wollen diesen Vorhang der Sinne öffnen, als würden wir hinter die Spiegel treten, erkennen wir uns selbst von der anderen Seite. Die Schönheit der Seele ist uns oftmals so fremd geworden, dass sie wie eine Lüge klingt, wenn wir davon hören. Die Innenwelt eines glücklichen Menschen sieht einfach bezaubernd aus. Sie zu malen, und uns alle daran zu erinnern, wie schön wir im Innersten sind, das ist mein Wunsch und mein Ziel.
Die Porträts lassen ganz neue Perspektiven und Wahrnehmungen zu. Der Betrachter wird hineingezogen in eine Welt der vergessenen Sinne und geträumten Sinnlichkeiten: eine feinstoffliche Wahrnehmung, uns allen aus der Kindheit vertraut, als wir dem Leben und dem Kosmos noch vertraut haben.

Hartmuts Bilder können Sie hier erwerben!

 

Buchempfehlung zum Thema:

erleuchtung ist ansteckend Lohmann

 

 

Hartmut Lohmann: „Erleuchtung ist ansteckend“

Verlag: KOHA, 2016
Umfang: Hardcover, 112 Seiten
Preis:  7,99 €
ISBN: 978-3-86728-302-1

Hier können Sie das Buch bestellen.

 

Über Hartmut Lohmann:

Während seines Studiums der Psychologie entdeckte Hartmut Lohmann in tiefen Meditationen seine Gaben des Heilens und Hellsehens. Als westlich erzogener und geschulter Mensch dauerte es Jahre, bis er ihnen Vertrauen schenkte. Inzwischen sind seine Fähigkeiten so ausgereift, dass er auch über räumliche Distanzen hinweg die Aura detailliert betrachten und in das Körperbewusstsein anderer Menschen hinein wirken kann. Hartmut Lohmann war Stadtschreiber von Otterndorf 2007 und Stadtschreiber von Ranis 2008. Im Jahr 2009 eröffnete er seine energetische Heilpraxis in Bochum.

www.chi-heilung.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.