Dr. Christian Kohl – Quantenphysik und Buddhismus (Video)


In der esoterischen Literatur ist oft von der Quantenphysik die Rede, die angeblich fast alle spirituellen Erlebnisse und Phänomene längst beweisen hat. Ist das wirklich so? Thomas Schmelzer spricht mit Christian Kohl, Doktor der Theoretischen Physik und gleichzeitig praktizierender Buddhist, der uns die Zusammenhänge lebendig und verständlich vermittelt. Tatsächlich scheint in der Quantenwelt – der Welt der allerkleinsten Teilchen und/oder Energien – unser normales Weltbild keine Gültigkeit mehr zu haben. Je tiefer man in die Materie blickt, umso weniger kann man „Materie“ feststellen. Entsteht alles aus dem Geist – oder aus Leere, wie es die Buddhisten schon immer gesagt haben? Eine weitere Erkenntnis aus der Quantenphysik UND dem 2500 Jahre alten Buddhismus: Alles ist miteinander verbunden und in steter Veränderung.

Ein Klassiker: Das Gespräch fand 2008 statt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

  5 Kommentare für “Dr. Christian Kohl – Quantenphysik und Buddhismus (Video)

  1. 17. Juni 2010 um 05:50

    5 von 5 Punkten, Quantenphysik einfach erklärt unter Einbezug zum Buddhismus.

  2. Helmut Gaebelein
    2. Oktober 2016 um 23:03

    Leider lässt die Tonqualität des Videos etwas zu wünschen übrig, sodass ich im Hinblick auf mein mangelhaftes Gehör der Unterhaltung nicht gut folgen konnte. Aber allein der Titel des Video „Quantenphysik und Buddhismus“ lässt die Vermutung zu, dass hier eine Verquickung von Naturwissenschaft mit uraltem, auf rein mentaler Basis ruhendem Wissen versucht und angestrebt wird.

    Die Naturwissenschaften sind eine Tochter des rationalistischen Materialismus und hier macht die Quantenphysik keine Ausnahme, auch wenn sie auf ihrem „Weg zur Ergründung aller Dinge“ schliesslich auf die Tatsachen gestossen ist, dass alles miteinander verbunden und vernetzt ist, dass zumindes im subatomaren Bereich der Verlauf der Dinge von der Beobachtung durch den Menschen abhängig ist und dass man von der Existenz von Materie eigentlich garnicht sprechen kann. Sie hat damit eigentlich nichts anderes getan, als sich auf den Weg zum Selbstmord des materialistischen Rationalismus zu begeben. Viel weiter ist die Quantenphysik abgesehen von ihrem praktischen Nutzen im täglichen Leben – soweit ich sehe – nicht gekommen. Offensichtlich hat ja Dr. Christian Kohl – und nicht nur er – erkannt, dass hier bis zu einem gewissen Grad eine Parallele zwischen uraltem rein mentalem und dem modernen naturwissenschaftlichen Wissen in seiner extremsten Form besteht. Im Übrigen stehe jedenfalls ich einer weiteren Verquickung von rationaler Wissenschaft und rein mentaler Auffassung zur Erklärung der Dinge äusserst skeptisch gegenüber, da jene völlig unfähig ist zur Klärung und Erklärung auch nur eines einzigen paranormales Phänomens, von Magie überhaupt nicht zu sprechen. Carlos Castaneda schrieb einmal in einem seiner Bücher:“ Auf der Leiter zur Erklärung der Dinge steht der Rationalismus auf der untersten Stufe.“

    Die Zukunft wird zeigen, wie es in dieser Hinsich weitergeht.

    • 2. Oktober 2016 um 23:22

      Lieber Herr Gaebelein,

      vielen Dank für Ihren interessanten Kommentar. Zur Technik: Das ist eines der ersten Interviews, das wir vor vielen Jahren gedreht hatten. Wir haben es nochmal veröffentlicht, da es auch eines der beliebtesten ist.

      Inhaltlich haben Sie sicher recht – es war in der Kürze der Zeit auch nur möglich, einen Hauch der Verquickung und eines möglichen Vergleichs anzudeuten. Und doch wird dies immer wieder versucht, und ich halte das auch für wichtig.

      Viele Grüße
      Thomas Schmelzer

  3. 25. Oktober 2016 um 08:14

    ich genieße manche Interviews, so wie das von Vivian Dittmar. Jetzt habe ich gerade das kurze Gespräch über die Quantenphysik gehört. DANKE.
    Gleich danach kam das Video, wo du „what is enlightment?“ vorstellst. Bist du nicht über die Nachfolgezeitschrift „evolve“ informiert ?
    – unabhängig von Andrew Cohen!

    Hast du noch nicht mitbekommen, was da alles gelaufen ist?

    ein herzlicher Gruss von Anna

    • 25. Oktober 2016 um 11:47

      Hallo Anna,

      ganz unten im Text steht ja, dass die Sendung schon im Jahre 2008 ausgestrahlt wurde, ein Klassiker also. Natürlich heitß das Magazin jetzt „evolve“.

      viele Grüße
      thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.