Bahar Yilmaz – Wir sind alle medial! (Video)

Wir alle sind potenziell medial veranlagt, meint das spirituelle Multitalent Bahar Yilmaz. Bei ihr sind diese Sinne nie verkümmert. Heute unterrichtet sie in Medialität, Yoga, Trance Healing und vielem mehr. In diesen Talk erzählt sie über ihre Großmutter, die ihr Talent schon früh gefördert hatte und ihren Weg, bei dem es zunächst einmal darum ging, sich selbst treu zu sein.

Warum negative Energien nicht gechannelt werden können und ob wir in uns in einer Wendezeit befinden – über diese und andere Themen ging es ebenfalls im ersten von zwei Teilen des Talks.

 

Bahar Yilmaz ist nach dem englischen Spiritualismus ausgebildete sensitive und mediale Beraterin sowie Trance-Healerin, Channel-Medium, Jenseits-Medium und Aura-Coach.

www.baharyilmaz.com

Hier finden Sie Bücher von Bahar Yimaz

 

banner_die-uebersinnlichen_medialitaet

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Stimmen, Durchschnitt: 4,57 von 5)

  11 Kommentare für “Bahar Yilmaz – Wir sind alle medial! (Video)

  1. Behrens Ursula
    19. Juli 2015 um 19:10

    Liebes Mystica TV , einfach traumhaft, habe so auf dieses Video gewartet, phänomenal!! Ich liebe diese Frau, meinen Mentor, meine grösste Inspiration in meinem Leben. All ihre CD’s Bücher, DVD’s sind wundervoll und so bereichernd. Durch sie habe ich den Weg zu mir selbst, zu meiner „Aufgabe“ in meinem Erdenleben gefunden und gehe diesen Weg weiter und weiter. Danke danke danke <3

  2. 19. Juli 2015 um 19:48

    Hmmmmm… bin mit einigem gar nicht gleicher Meinung..

    Sie sagt in der Spirituellen Szene werde verbreitet man solle in Fluss leben.. alles kommt zur richtigen Zeit.. dass sei Humbug…

    NEIN!!!! Genau das ist HOHE Schule… DIESES Vertrauen leben zu können und im Fluss des Lebens sich treiben lassen ! JAAAA… DASS ist die Natur!!!!

    Oder es wir gesagt.. .. man MUSS DISZIPLINIERT SEIN….

    Nichts liegt ferner….. das Herz ist nicht diszipliniert….. das Herz lebt nach Freude….

    Sind Kinder von Natur aus Diszipliniert??? Oder Tiere???

    Nein!

    Das Herz lebt um zu überleben… Disziplin macht das Gefühl kaputt!

    Ausdauer… im Vertrauen schöpfen… immer wieder… DASS ist worum es geht….

    In Fluss sich bewegen. … das bedingungslose Vertrauen leben…

    DASS IST UNSERE AUFGABE IN DIESER INKARNATION…

    VERTRAUEN!!! <3

    ICH lebe im Fluss… ICH lebe das bedingungslose Vertrauen…. Ich war Gott nie näher…. Er ist ich…. er lebt in mir und ich in ihm! WIR ALLE SIND IN UNS UND IN ALLEM WAS IST!

    So….. Dies MEINE Meinung… MEINE Wahrheit…. konnte es nicht ganz so stehen lassen… lach 😀

    Simone Sinja
    http://www.ziel-vor-augen.ch

    • Erika
      19. Juli 2015 um 21:43

      Wunderbar simone bin deiner Meinung auch

    • Ann-Ka
      19. Juli 2015 um 22:52

      Ich finde Bahar einfach sehr überzeugend und authentisch. Ich verstehe ihre Disziplin nicht mit Zwang und Verkopftheit. So, wie ich sie kennengelernt habe, könnte sie mit Disziplin meinen, regelmäßig die ganzen Übungen zu machen, regelmäßig Neues auszuprobieren, sich beharrlich mit dem beschäftigen, was einen weiter bringt und nicht so sehr ablenken lassen von anderen Dingen. Vonwegen alles kommt zur richtigen Zeit ist ja ganz nett, aber man hat es selbst mit in der Hand etwas zu beschleunigen oder anzuziehen. Auch das braucht meiner Meinung nach Disziplin, Antrieb, bewußte Entscheidungen, Achtsamkeit, aktives Handeln(!) usw

    • Silke
      2. August 2015 um 23:11

      Vielen Dank, liebe Simone, für deinen Beitrag. Ich bin auch über die von dir angesprochenen Themen „gestolpert“ und freu mich, daß Du es genauso siehst, wie ich.
      Du sprichst mir aus der Seele. Danke

  3. Deniz Gruber
    20. Juli 2015 um 01:48

    Ich habe Bahar sofort verstanden, als sie über die erforderliche Disziplin sprach. Auf mich selbst bezogen, stimmt dies. Wenn Du kein Ziel vor Deinen Augen hast und nicht daraufhin „arbeitest“ kannst Du es auch nicht erreichen indem Du darauf wartest, daß alles zu seiner Zeit zu Dir kommt. Medialität erfordert, wie Bahar sagt, Übung. Wenn Du nur alle paar Wochen Dich damit beschäftigst, wirst Du immer wieder zuerst ein paar Schritte wieder zurück gehen müssen. Aber…..ich finde es total richtig von Bahar ausgedrückt: wir sollten kollektiv anfangen bewusster zu leben, zu denken, zu entscheiden und bewusster Ziele zu setzen um die Transformationen schneller umzusetzen, denn „kollektiv bewusster“ beschleunigt und verstärkt die Energien unserer Erde, während die machthaberischen Energien genauso mehr Druck aufbauen, da sie die Transformationen durchaus spüren und dagegen ansetzen. Abwarten gehört der Vergangenheit an, es IST die Zeit gekommen zu agieren; Transformation bedeutet für mich eine Änderung und aktiv werden! Das Erwachen ist genauso eine Veränderung Deines Zustandes und plötzlich wirst Du aktiviert Dich und Dein Umfeld zu transformieren.

  4. peter
    20. Juli 2015 um 11:34

    Korrektur: interessante statements, eins jedoch fällt auf..sie verwechselt permanent die Begriffe „vorenthalten“ und “ vorbehalten“…

  5. Neumann, Walter
    20. Juli 2015 um 12:14

    Disziplin wie auch immer sie aus der jeweiligen Sicht des Betrachters verstanden werden möchte ist und bleibt ein wichtiges Handlungs-Geschehen auf meiner Reise von mir selbst, durch mich selbst zu mir selbst. Sie ist und bleibt in meiner Entwicklung ein wichtiger Antriebsmotor. Nähre ich ihn komme ich voran…. 🙂

    Hierbei unterscheide ich sehr wohl zwischen der Selbstdisziplin, wo ich mich selbst reguliere in dem ich die „inneren Fesseln“ zu lösen beginne um meiner wahren Bestimmung, meinen wahren Potentialen Zugang zu verschaffen. Dagegen ist die Disziplin-Form des bewussten
    Gehorsam, eine Regulierung durch eine Befehlsform, eine Disziplin die ich ablehne. Diese Disziplin entspricht einer konditionierten Erziehung und Bildung und ist Missbrauch am Individuum.

    Das jeder Mediale Fähigkeiten besitzt steht für mich außer Frage. Aber genau hier beginnt der Dialog für mich, ab wann genau beginnt der Prozess, wo dieses in uns angelegte Potential mit dem wir diesen Erden-ball betreten versickert, gestört bzw. abtrainiert wird. Da gilt es aus meiner Sicht unsere klassische Form der Erziehung und Bildung auf den Prüfstand zu legen. Bei genauer Betrachtung beginnt der konditionierte Mensch, der Erwachsene, die natürlichen Veranlagungen des Kindes und dem inne-wohnenden Potential sowie seine ganz natürliche Begeisterungsfähigkeit des völlig normalen und natürlichen lernen zu beeinflussen. Bei eingehender Analyse und bei allem Respekt erkenne ich, dass in der Erziehung und Bildung sich ein Missbrauch vollzieht, dem Abhilfe gebührt, so meine Meinung. Denn dann bewahren wir die medialen Fähigkeiten in unseren Kindern.

    Als Kind war ich medial. Heute weiß ich, dass man es mir durch Erziehung und Bildung die ich durchlaufen bin genommen wurde. Ich beginne diese Fähigkeiten wieder neu zu entdecken indem ich mich meiner inneren Führung anvertraue. Und genau das ist es, was ich meinen Kindern auf dem Wege mit geben möchte, dass ungeteilte Vertrauen zu sich selbst und so werden egomanistische Anteile nicht mehr so sehr ihr Potential entfalten können ….

    Freilerner-GEIST 🙂 <3 Walter Neumann

  6. Gunter Herrmann
    20. Juli 2015 um 17:59

    Ich finde Bahar hat in dem Beitrag alles gesagt, wenn du dein Leben diszipliniert angehst, wirst du im Fluss des Lebens schwimmen. Nur wer AKTIV wird, bekommt eine REAKTION vom Universum. Im stillen Kämmerchen sitzen und das Universum um den Traumjob bitten, wird wahrscheinlich ned so funktionieren. Ich finde das sie gerade mit ihrer unbekümmerten und leichten Art so viele Menschen erreicht und zum nachdenken bringt. Und mit Jeffrey hat sie einen sehr starken Partner an ihrer Seite, die zwei machen es mit Witz Humor und sie sagen aber auch, von nichts kommt nichts….
    Und das Sie die Esoszene ein bissal aufmischt war schon lang mal fällig…

    so wünsch euch allen ne schöne zeit Gunter Herrmann

  7. 20. Juli 2015 um 22:42

    Very nice, i can’t understand all she says but the energy is very good.

  8. vitesha
    21. Juli 2015 um 03:32

    Finde Bahar sehr symphatisch. Sie wirkt kompetent und glaubhaft. Hat Humor.
    Nur frage ich mich ob es ihr „vorbehalten“ ist… was auch immer, und was sie dem Zuhörer „vorenthält“?…….
    Wenn wir den guten alten Freud bemühen wollen: Versprecher haben etwas zu bedeuten!?
    Denn, Unwissenheit kann es eigentlich nicht sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.