„12 Gesetze der Heilung“ – Katarina und Peter Michel

Wie entsteht Krankheit? Welche geistigen und seelischen Ursachen könnten eine Rolle spielen? Was kann ich tun, um gesünder zu werden? Katarina und Peter Michel, Kenner alter Weisheitstraditionen und diverser Heilmethoden, haben hier viel hilfreiches Wissen zusammengetragen, das sich mit diesen Fragen beschäftigt. Zugleich ist das Buch eine hilfreiche Reise ins Innere, um sich wesentliche Fragen zu stellen: Was will ich wirklich? Wo handle ich bewusst oder unbewusst gegen das Leben, gegen meine inneren Bedürfnisse?

Ausgehend davon, dass alles Leben geführt ist und einem tieferem Sinn gehorcht, den wir nicht immer verstehen, beleuchten die Autoren verschiedene Lebensgesetze, zitieren dabei Größen wie Georgos Vithoulkas, Edward Bach, Krishnamurti oder auch den Quantenphysiker Prof. Hans-Peter Dürr. Es ist klar und liebevoll geschrieben, getragen von der Überzeugung: „Krankheiten können nur schmerzhafte Warnungen sein, aber sie haben nur eines im Blick – den geistigen Fortschritt des Einzelnen und der Menschheit insgesamt“.

Berührende Beispiele verdeutlichen einzelne Gedanken. Immer wieder wird daran erinnert, sich einer höheren Ordnung anzuvertrauen, wenn die Grenzen des Wollens erreicht sind. Damit hebt sich das Buch auch von zahlreichen „Denke Dich gesund, Du schaffst es!“-Lebensberatern ab. Es lädt ein, nach innen zu schauen und wieder mehr Vertrauen ins Leben zu finden. Wie sagten doch die Indianer: „Ein glücklicher Mensch stirbt nicht an Krankheit!“

 

Gebundene Ausgabe: 192 Seiten

Verlag: Aquamarin Verlag (10. Mai 2011)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 9783894275600

ISBN-13: 978-3894275600

ASIN: 389427560X

© 2010 Thomas Schmelzer

Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat, können Sie unsere Arbeit ganz einfach unterstützen und das passende Buch zum Thema in unserem Shop Seinswelten.de bestellen. Bei uns auch auf Rechnung und diese Woche sogar versandkostenfrei! Lassen Sie sich inspirieren und ermöglichen Sie es uns ganz nebenbei, Ihnen auf MYSTICA auch weiterhin unser Bestes zu geben.

Themen des Beitrags:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.