Buchvorstellung

Nichts ersetzt ein gutes Buch, mit dem man sich vertiefend und konzentriert mit einer Thematik auseinandersetzen kann. Wir lieben Bücher und stellen Ihnen hier eine Auswahl interessanter Veröffentlichungen vor.

„HYPERSPACE YOURSELF!“ von Peter Herrmann (Rezension)

Schön, dass es von Peter Herrmann nun ein Buch gibt, und noch dazu ein tiefsinniges, originelles, konkretes und äußerst hilfreiches für die innere Zentrierung. In der Szene kennt man Herrmann seit Jahrzehnten als Übersetzer, aber vor allem als ein Unterstützer verschiedenster Autoren und Projekte hinter den Kulissen. In diesem Buch streift er nun auf elegante…

„Die Regulus-Botschaften“ von Bettina Büx (Rezension)

Es gibt in der „gechannelten“ Literatur viel Mittelmäßiges. Nur wenige Werke strahlen um so mehr aus der Masse heraus, die sprachlich, sachlich und lebensnah einzigartige Texte beinhalten. Ich denke da an Seth, Kryon oder Archetypen der Seele. In diese edle Reihe möchte ich Regulus stellen. Selten war ich von der ersten bis zur letzten Zeile…

„Thich Nhat Hanh. Ein Leben in Achtsamkeit“ von C. Chadelat & B. Baudouin (Rezension)

Der Zen-Mönch, Meditationslehrer und Friedensaktivist Thich Nhat Hanh ist einer der bekanntesten buddhistischen Lehrer unserer Zeit und ein Beispiel für den unermüdlichen Einsatz, Frieden und Mitgefühl in die Welt zu tragen. Innerer Friede ist für ihn die Basis jeglichen Handelns und auf dieser Grundlage lebte er vor, wie man in stürmischen Zeiten seinen Idealen treu…

„Gefühle sind zum Fühlen da“ von Safi Nidiaye (Rezension)

Safi Nidiaye schätze ich seit langem als eine der profundesten spirituellen Autorinnen und Lehrerinnen im deutschsprachigen Raum. In ihrem neuesten Werk geht es um Gefühle, Ängste und Befindlichkeiten – wie wir uns ihrer bewusster werden, wie wir sie auflösen oder verwandeln und dadurch freier und entspannter unser Leben genießen können. Dabei bietet Nidiaye die von…

„Gesundheit selbst gemacht“ von Verena Stollnberger (Rezension)

Akupunktur und -pressur, Meridianbahnen, energetische Medizin – das ist uns zwar ein Begriff, wie wir diese Methoden aber sinnvoll anzugehen haben, bleibt doch meist den „Profis“ überlassen und dem Laien ein Rätsel. Darum ist es den Wenigsten möglich, ohne fremde Hilfe auf Methoden zurückzugreifen, die streng genommen durchaus gut zur Selbstanwendung geeignet sind – wie…

„Ich habe die Zeit“ von Paul Loomans (Rezension)

Dieses wunderbar humorvoll gestaltete Buch mit netten Grafiken ist eines der hilfreichsten, das mir in letzter Zeit begegnet ist. Es geht um die Gestaltung unserer Arbeits-, letztlich unserer Lebenszeit. Wie oft sind wir im Stress, wissen nicht, was wir zuerst machen sollen, gehen unter in der Flut der ToDo’s auf einer immer länger werdenden Liste.…

„Zeit für Männlichkeit“ von Diana & Michael Richardson (Rezension)

Wer kennt sie in Tantra-Kreisen nicht? Das Paar Diana Puja und Michael Richardson? Pujas Bücher »Zeit für Weiblichkeit« und »Zeit für Liebe« sind Longseller, die ich vor langer Zeit verschlungen habe. Als ich das Seminar »Zeit für Weiblichkeit« vor ein paar Jahren besuchte, wurde gerade das Buch von Michael angekündigt, und ich war sehr neugierig…

„Gesundheit die (fast) nichts kostet“ von Ulla Meyerhof (Rezension)

Träumen wir nicht alle von einer Gesundheit, die so gut wie umsonst ist? Da kommen doch immer eine Menge an Kosten zusammen, wenn wir mal Medikamente brauchen! Solange wir diese von unseren Versicherungen bezahlt bekommen, ist uns das noch nicht einmal wirklich bewusst – müssen wir aber unseren privaten Geldbeutel einsetzen, wird schon deutlicher, wie…

„Mein Isl@m“ von Amir Ahmad Nasr (Rezension)

Amir Nasr ist mit seinen 30 Jahren ein mutiger Sozial-Aktivist und aufrechter Wahrheitssucher. Seine persönliche Geschichte als Third-Culture-Kid und sein innerer Kampf um die Versöhnung von Aufklärung und spiritueller Tiefe sind zugleich ein Stück authentischer Zeitgeschichte, die nicht nur informiert, sondern tief berührt. Es ist eine Geschichte von Aufwachsen und Aufwachen auf der Suche nach…