Valentinus

Einer der einflussreichsten → Gnostiker war Valentinus (110-175). Er lehrte, dass die Geschichte ein Prozess sei, worin der Geist sich seiner Verwandtschaft mit der Gottheit bewusst werde, und dass das All seinen Ursprung in einem göttlichen Unbekannten finde.
Valentinus erklärte die Erschaffung der Welt damit, dass der Geist im Laufe der Geschichte zum Bewusstsein komme, sodass der Kosmos, wenn er seinen Sinn erfüllt habe, aufgehe ins Nichts, weil der Geist in voller Gnosis Gott schauen könne.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)