V

Valentinus

Einer der einflussreichsten → Gnostiker war Valentinus (110-175). Er lehrte, dass die Geschichte ein Prozess sei, worin der Geist sich seiner Verwandtschaft mit der Gottheit bewusst werde, und dass das All seinen Ursprung in einem göttlichen Unbekannten finde. Valentinus erklärte die Erschaffung der Welt damit, dass der Geist im Laufe der Geschichte zum Bewusstsein komme,…

Vedanta

„Die Unterscheidung von Erkennendem, Erkenntnis und dem Ziel der Erkenntnis hat im alles transzendierenden Selbst keinen Bestand. Weil dieses die Natur jener Seligkeit hat, die Reines Bewusstsein ist, leuchtet es aus sich selbst“ (Chandogya-Upanischad). Vedanta heißt wörtlich „Ende der Vedas“, womit vollständiges Wissen der Veden gemeint ist. Er ist keine bloße Hinzufügung zu bestimmten Abschnitten…