A

Architektur

Architektur, spirituell orientierte Architektur ist eine wichtige Kunstform (→ Kunst, spirituelle), die dem Menschen zuträglich oder abträglich sein kann. Seit Menschen bauen, haben sie sich mit der Wirkung der Architektur beschäftigt, und sei es auch nur, um optimale Bedingungen zu erhalten, unter denen man in bestimmten Klimazonen leben kann – man denke an die Pueblos…

Anthroposophie

„Soll das religiöse Leben aus den geistigen Bedürfnissen der Gegenwart heraus erneuert werden und eine lebendige Anfachung erfahren, so muss das Geistesleben der Gegenwart vollbewusste imaginative, inspirierte und intuitive Erkenntnis anerkennen“ (Rudolf → Steiner). Wie schon ihr Name sagt, kreist die Lehre der Anthroposophie um den Menschen (von griech. anthropos = „Mensch“, und sophie =…

Anirvan, Sri

Anirvan, Sri (1886-1977) Bedeutender Vertreter des → Samkhya. Er hat wesentliche Beiträge zu einer Verbindung mit anderen spirituellen Lehren geleistet. Seine Philosophie gründet auf Erfahrung; sein universalistischer Ausblick lässt ihn Parallelen zwischen der Samkhya- und → Gurdjieff-Philosophie ziehen. Die Auffassung von Sri Anirvan zur Lehrer-Schüler-Beziehung ist sehr fortschrittlich, weil sie jede Abhängigkeit und jeden Zwang…

Anatman

Die Anatman-Lehre, einer der zentralen Gedanken im → Buddhismus, behauptet, dass kein substanzielles Selbst (Sk. atman) existiert, welches ein unveränderliches oder unabhängiges Sein besitzt. Die Betonung des → Theravada-Buddhismus liegt deshalb auf der Erlösung bzw. Befreiung des Einzelnen (arhat), der erkennt, dass sein Glauben an ein „Ich“ eine Täuschung ist. D.T. Suzuki bemerkt dazu: „Ins…

Anandamayi Ma

Anandamayi Ma (1896-1982) Die aus Bengalen stammende „Glückselige Mutter“ war eine typische Vertreterin des → Bhakti-Yoga. Sie war einer der seltenen Fälle, die – so wird gesagt – bereits von Geburt an im Bewusstsein ihres ewigen Selbst lebten. Die meisten Mystiker müssen vor ihrer Erleuchtung Phasen der Dunkelheit, der Suche und des Kampfes durchmachen, doch…

Amma

Amma (geb. 1953) Auch Ammachi („Mutti“) wird die indische Meisterin Mata Amritanandamayi, die „Mutter der unsterblichen Glückseligkeit“, von ihren Anhängern genannt. Mata Amritanandamayi wirkt dabei hauptsächlich durch ihre intensive Ausstrahlung. Allein schon ihre Gegenwart soll die besuchende Person (wie bei → Mother Meera) in einen höheren Bewusstseinszustand erheben. Hingeführt zu dieser Erfahrung wird bei einem…

Amida-Buddhismus

Oberbegriff für alle Schulen des Buddhismus, die den Buddha Amitabha (Sk., japan. Amida) zum Mittelpunkt ihrer Lehre gemacht haben. Dazu zählen die „Reines-Land-Schule“, Jodo-shin-shu und Jodo-shu. Mikao Usui, der Begründer des → Reiki, war vermutlich Anhänger oder Mitglied dieser Schule. Der Amida-Buddhismus personifiziert das höhere Selbst oder die Buddha-Natur als Buddha Amitabha und lehrt Vertrauen…

Almaas, Ali Hameed

Almaas, Ali Hameed (geb. 1944) In den USA und auch Deutschland lehrender, westlich orientierter Sufi (→ Sufismus), der aus Kuwait stammt. Mit 18 Jahren ging Almaas in die USA und studierte an der Universität von Kalifornien in Berkeley Physik und Mathematik. Später widmete er sich mehr den psychologischen und spirituellen Aspekten des Menschen. 1976 gründete…

Alchemie

„Die Alchemisten betrachten aber, überzeugt davon, unter der Mitwirkung Gottes zu arbeiten, ihr Werk als eine Vervollkommnung der Natur, die von Gott geduldet, wenn nicht gar ermutigt wird … Der abendländische Alchemist führt den letzten Teil jenes sehr alten Programms aus, das vom homo faber an den Tagen begonnen wurde, da er es unternahm, eine…

Akasha-Chronik

Bei Rudolf → Steiner (→ Anthroposophie) Begriff für das Gedächtnis der Welt, aus dem Vergangenheit und Zukunft gelesen werden kann. Entspricht wahrscheinlich dem → Bewusstseinsfeld (→ Noosphäre).