Essays – das sind persönliche, originelle und inspirierende Sichtweisen auf aktuelle Themen unserer Zeit.

Visionäre Spiritualität – Markus Zeitlhofer

Viele Kritiker der Spiritualität meinen, Spiritualität sei ein veraltetes Konzept, das seine eigentliche Rechtfertigung längst verloren hätte. Dabei wird in der Regel das visionäre Moment aller Spiritualität übersehen, das doch die eigentliche und überzeitliche Bedeutsamkeit des Phänomens Spiritualität auch gegenüber der schärfsten Kritik verdeutlicht: Alle großen spirituellen Leiter der Vergangenheit, zeichneten sich durch den visionären…

Das Vertrauen entzieht sich der Kontrolle – Daniel Herbst

Aus der Unendlichkeit in die Erscheinung und zurück – das ist der Weg, der schon unzählige Male beschritten worden ist und immer wieder aufs Neue beschritten wird. Einer dieser Wege stellt sich dir als dein Leben dar. Solange du glaubst, dass es dir gehört, wirst du dich immer wieder einsam und verlassen fühlen und dem…

Glaube und Spiritualität. Eine Familiengeschichte – Manfred Miethe

Der gläubige Mensch muss zwangsläufig immer auch zweifeln, denn der Zweifel ist seit jeher der Gefährte des Glaubens. Er muss zweifeln, weil er die Dinge, an die er glaubt, nicht aus eigener Erfahrung weiß, sondern das, was andere ihm sagen, als wahr hinnimmt und mehr oder weniger inbrünstig hofft, dass sie wahr sein mögen. Die…

Schläfst Du noch oder praktizierst Du schon? – Doris Iding

Spiritualität mit Konsumcharakter: von unachtsamen Suchenden und der „Mein Lehrer, meine Erfahrung, meine Retreats“ – Mentalität Kennen Sie das, wenn spirituell Suchende mit ihren Erfahrungen prahlen wie andere mit ihrem BMW? Erwischen Sie sich gar ab und an selbst dabei? Und übersehen Sie vor lauter Achtsamkeit auch manchmal die deutlichsten Hinweise im Alltagsleben? In den…

Erleuchtung und Satsang – Thomas Schmelzer

Das letzte Ziel einiger spiritueller Traditionen und Wege ist „Erleuchtung“. Was ist das eigentlich? Kann man dies überhaupt in Worte fassen – vor allem aus der Sicht eines nicht Erleuchteten? Eigentlich nicht. Und doch will ich den Versuch unternehmen, einige für mich bedeutsame Erkenntnisse, Erfahrungen und stimmig scheinende Zitate darzubringen. Beliebt ist heute der Weg…

Die Dickschiffe und die Meditation – Wolf Schneider

Heute morgen las ich auf der Seite »Wissen« der SZ, dass Meditation gut ist. Wie schön, das zu lesen! »Meditation gegen Stress – Entspannung kann die Gehirnleistung verbessern« steht da in der Überschrift. Das reduziert Meditation zwar auf ein Mittel zur Leistungsverbesserung, aber immerhin wird diese Jahrtausende alte Praxis hier als etwas Nützliches dargestellt und…

Haben, Tun und Sein – Reinhard Eichelbeck

In der alten indischen Philosophie werden Prakriti, der kosmischen Urnatur, drei Gunas oder Eigenschaften zugesprochen: Tamas, das träge, finstere und stoffliche Prinzip, Rajas, das Kraftprinzip, und Sattwa, das lichte, geistige und gütige Prinzip. Wir finden diese Einteilung wieder in der Dreiheit von Körper, Seele und Geist, oder von Materie, Energie und Information, oder von Haben,…