Buddha

Buddha (Sk. „der Erleuchtete“) (um 560-480 v.u.Z.)

Geburtsname Siddharta Gautama, geboren in Kapilavatthu (Nepal), gestorben in Beluva. Begründer des nach ihm benannten Weges. Ursprünglich keine Religion. Er war Sohn eines Königs, verheiratet und hatte einen Sohn und verließ mit 29 Jahren (so die Überlieferung) Haus und Heim auf der Suche nach Erkenntnis. Seine vollkommene → Erleuchtung fand er schließlich unter dem „Boddhi-Baum“ im heutigen Buddh-Gaya. Es folgten 45 Jahre unermüdlicher Lehrtätigkeit. Seine Schüler trugen seine Lehren zusammen und gaben sie weiter (→ Buddhismus). Der größte Teil seiner Lehren ist im so genannten Pali-Kanon zusammengefasst, aufgeschrieben von Mönchen in der Pali-Sprache, eine Literatursprache.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)